Frohes neues Jahr! Lasse dich von den Wellen des Lebens tragen!

Das Schreiben des ersten Beitrages im neuen Jahr ist jedes Mal wieder eine Freude und Herausforderung zugleich. Ich möchte mich natürlich zunächst bei allen Menschen und Lesern bedanken, die mein Leben so sehr bereichern und für mich da sind. Aber der Beitrag soll nicht nur voller Dankbarkeit für sie sein, sondern auch einen Gedanken aufgreifen, der mich dahinträgt. Ein Gedanke, der vielleicht auch dir Energie für ein besonderes Jahr zusammen mit zahlreichen Motivationstipps schenkt. Es hat Tradition und etwas für mich sehr beruhigendes, dass vieles auf so schöne Weise Jahr für Jahr erneut hier seinen Platz findet. Anfang des letzten Jahres, stellte ich die Neugierde und Offenheit für Neues in den Vordergrund. Ich lebte genau das in meinem Alltag und im Triathlonsport, eine Passion, die hoffentlich nie erlischt. So überraschte ich mich tatsächlich mehrmals selbst! Es gab Entdeckungen, die ich nicht für möglich gehalten hätte und die mein Herz unendlich erfüllten.

Das alte Jahr hat sich verabschiedet und wir begrüßen das neue Jahr mit viel Freude. Das hoffe ich zumindest, oder geht es dir anders?

Der erste Januar hat immer etwas, das an das Auspacken eines neuen Notizbuches erinnert. Oder an das Öffnen einer weißen Seite meines Schreibprogramms. Es liegt dieses schöne Nichts in der Luft, das gleichzeitig so voller frischer Energie und Lebendigkeit, Schaffenskraft und Aufbruchsstimmung ist. Eine Frische, wie ich sie ganz oft beim Laufen an frühen Morgen empfinde. Im Winter, wenn die Luft so scharf auf die warmen Wangen trifft. Oder wenn ich kopfüber müde ins Schwimmbecken falle. Im Frühling die erste Radausfahrt, wenn die milde Luft es noch nicht ganz schafft die immer wieder aus den Wäldern strömende Kühle zu verdrängen. Das erste Freiwasserschwimmen mit ganz viel Glück in einem Ozean. So ein Frischekick, der Schwung ins Leben bringt, ist für mich der erste Januar.

Neujahrsvorsätze liegen mir nicht so. Deshalb wünsche ich dir auch nicht, dass du diese umsetzt. Vielmehr möchte ich dich ermuntern, dich und dein Leben so anzunehmen, wie es ist. Genieße vielmehr Moment für Moment.

Stelle dir dein Leben als ein großes Meer oder besser noch als einen dieser unendlichen und so schönen Ozeane vor! So etwas Wunderbares würdest du doch niemals ändern wollen, oder? Genieße jede Welle deines Lebensmeeres! Schnapp sie dir und gleite darauf dahin!

Genieße jede Welle deines Lebensmeeres! Schnapp sie dir und gleite darauf dahin! Klick um zu Tweeten

Alle Bilder kannst du zur Vergrößerung anklicken. 

Schwimme mit den Wellen des Lebens - Triathlon & Yoga Motivationstipps

Es ist ein Weg der Mitte. Nicht die übermäßige Strenge oder Nachlässigkeit bringen mich in meinem Leben und Training weiter.

Ich bin mir sicher, dass es die Balance ist, die uns in den Wellen des Lebensmeeres ausgewogen schwimmen lassen.

Die Brandung kann manchmal rau sein, vielleicht sogar harsch. Die Strömung zerrt an uns. Sie möchte uns in eine bestimmte, gelegentlich gar in mehrere Richtungen schieben. Kämpfen wir dagegen an, sind rastlos in unserem Tun, sehen wir ganz oft die einfachste Lösung nicht vor uns. Vermutlich weil diese uns Angst machen könnte. Das Geheimnis liegt ab und an darin, sich mit der Strömung einen Augenblick treiben zu lassen, um an einer anderen Stelle aus ihr herausschwimmen zu können.

Auf den Wellen des Lebens zu schwimmen, heißt bisweilen loszulassen.

Wer schon einmal im freien Wasser beim Schwimmen oder Surfen von einer Strömung erfasst wurde, die einen woanders hinträgt, als man möchte, weiß wovon ich spreche. Das Ufer entfernt sich immer mehr oder man treibt in eine gefährliche Richtung. Der Kampf dagegen kostet unendlich viel Energie. Aber genau diese Energie wollen wir behalten. Eigentlich wollen wir die Wellen doch genießen! Loszulassen heißt nicht, sich zu ergeben oder etwas gehen zu lassen. Mit einer gewissen Gelassenheit können wir uns treiben lassen und einen Moment aus der Situation herausnehmen. Wir können Kraft und neue Energie sammeln und im richtigen Moment wieder den für uns wertvollen Weg einschlagen. Dafür braucht es aber Bewusstheit! Bewusstheit um die Strömung zu erkennen. Wir müssen im Hier und Jetzt sein, eine gewisse Klarheit entwickeln.

Wenn ich zehn Jahre die immer gleiche Strecke laufe, werde ich vielleicht nie die ganze Schönheit der Gegend wahrnehmen, in der ich lebe. Oder wenn ich den immer gleichen Weg zur Arbeit fahre, werde ich nie merken, dass ich eigentlich mit einem kleinen Umweg viel entspannter ankommen würde oder gar den immer gleichen Stau umfahren könnte.

Ich spreche voll und ganz aus Erfahrung. Es ist nicht immer einfach, voller Energie zu sein. Dabei Achtsamkeit walten und mit einer gewissen Klarheit Entscheidungen zu treffen, ist noch eine viel größere Herausforderung. Noch eine weitere ist es, das Leben so wie es ist, im Hier und Jetzt bewusst zu genießen. Wir jagen uns oft durch die Tage und fragen uns, wo um alles in der Welt die Zeit geblieben ist. Oder wir können es montags kaum erwarten, dass endlich Freitag ist. Unser Leben ist nicht immer perfekt. Manchmal liegt es nicht einmal in unserer Hand. Die Strömung schiebt und zerrt an uns. Ab und an müssen wir uns mit Gegebenheit abfinden.

Was wir aber daraus machen, wie wir den Ozean des Lebens sehen und unseren Lebenswellen begegnen, liegt ganz allein in unserer Hand!

Was für mich tatsächlich immer wieder für meine Wellen des Lebens funktioniert ist Triathlontraining und Yoga. Beides schenkt mir Momente absoluter Achtsamkeit. Ja, auch mein Triathlontraining sorgt wirklich dafür, dass ich achtsam mit mir und meinem Leben umgehe. Ich sehe vieles in einem anderen Licht! Dazu gehören positive wie negative Emotionen. Denn auch das gehört zu unseren Lebenswellen. Unsere Gesellschaft nimmt uns so viele von unseren Emotionen und Gefühlen. Dabei gehören sie zu uns. Das macht uns nicht perfekt, aber so verdammt menschlich und auch liebenswert. Lasse uns doch gemeinsam unsere absolut perfekt unperfekten Lebenswellen genießen!

Lasse uns doch gemeinsam unsere absolut perfekt unperfekten Lebenswellen genießen! Klick um zu Tweeten

ICH WÜNSCHE DIR: 

vor allem ein gesundes und unglaublich erfülltes neues Jahr 2019. Es hat sicher wahnsinnig viel für dich zu bieten! Bleibe du selbst und lebe deine Lebenswellen voller Energie im Hier und Jetzt.

ALSO SCHWIMME!

SCHWIMME AUF DEN WELLEN DES LEBENS.

LASSE DICH MITREISSEN, ABER DENKE AUCH DARAN:

NIMM SIE AN UND GLEITE IM HIER UND JETZT AUF IHNEN DAHIN.

Motivationstipps 2019 Triathlon Training & Yoga

Was hat der 1. Januar 2019 für dich schon bereitgehalten? Hast du wie ich deine Laufschuhe geschnürt? 

Für mich gehört das ja jedes Jahr zum ersten und letzten Tag dazu. Obwohl es so grau und regnerisch draußen war, genoss ich die klare frische Luft auf meiner Runde so sehr, bevor es für mich drinnen weiterging. Zwischendrin brach mitten im Kampf mit dem Sturm und zeitweilig waagerechtem Regen für einen flüchtigen Augenblick so etwas wie Sonne durch. Kann mich gar nicht so richtig erinnern, wann ich sie das letzte Mal gesehen habe.

Weil es die vergangenen Tage so ergaben, schloss sich eine Radeinheit auf der Rolle bei diesem tristen Wetter an. Eine Runde Stabilisationstraining durfte natürlich genauso wenig fehlen. Die vergangenen zwei Wochen habe ich für einen intensiven Aufbau genutzt, den ich noch etwa eine Woche so weiter betreiben werde.

Wenn dir die Tage gerade etwas oder auch viel zu grau vorkommen, lasse doch etwas Sonne in dein Herz. Falls du noch große oder kleine Ziele suchst oder sie für dich definieren und festhalten möchtest, empfehle ich dir meinen Beitrag “Ziele finden, setzen und erreichen im Sport- und (Blog)Alltag“. Ein Leben und einen Alltag voller Energie entwickelst du sicher mit meinen Tipps. Inspiration, wie du aus dem Kreislauf aus Müssen und Wollen ausbrichst, findest du in meiner passenden Yogageschichte.

Du bist natürlich auch herzlich eingeladen, meinen Newsletter zu abonnieren. Auch in Zukunft wird es hier Tipps & Tricks und zahlreiche Beiträge rund um die Themen Triathlon, Training, Yoga, gesundes und energiegeladenes Leben, Motivation, Rezepte, und viel mehr geben.

EiswuerfelImSchuh Folgen

Vielen lieben Dank für’s Folgen!

Auf Pinterest kannst du dich nebenbei durch meine Boards, die Eiswuerfel Im Schuh Sammlung, motivieren lassen. Vielleicht findest du dort Inspiration für die ein oder andere Trainingseinheit oder Momente der Entspannung. Auf Instagram teile ich übrigens regelmäßig kleine Momente voller Energie, meine alltäglichen Eindrücke vom Training und hin und wieder etwas aus meinem Alltag: EiswuerfelImSchuh.

HAT DIR DER BEITRAG GEFALLEN? ICH WÜRDE MICH SEHR FREUEN, WENN DU IHN AUF DEN SOZIALEN MEDIEN WIE FACEBOOK, TWITTER UND GOOGLE+ TEILT. VIELEN LIEBEN DANK DAFÜR!

Alle hier gezeigten Fotos wurden von meinem Fotografen Olli erstellt. Die Rechte an diesen Aufnahmen liegen bei ihm und mir. Eine weitere Nutzung ist nur in Absprache mit uns möglich.

Oliver | Fotograf & Grafiker( Fotograf & Grafiker )

Als Fotograf & Grafiker von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit der Athletin ‘Din’ immer auf der Suche nach der nächsten sportlichen Herausforderung und den interessantesten Bildmotiven. Außerdem kümmere ich mich darum, die hier vorgestellten und getesteten Produkte und Sportbekleidung interessant abzulichten. Neben meiner Fotografie bin ich oft selbst sportlich unterwegs. Ich sitze sehr gern im Rennradsattel oder schnüre als Alternativtraining auch schon mal hin und wieder die Laufschuhe. Schaut gern auch auf meiner Facebook-Seite vorbei, auf der ich immer wieder neue Eindrücke mit euch teile.

8 Gedanken zu “Frohes neues Jahr! Lasse dich von den Wellen des Lebens tragen!”

  1. Toll geschrieben und genau so ist es. Unser Leben besteht aus Wellen: Hochs und tiefs…auf und ab…. 🙂 Ich wünsche dir fürs neue Jahr weiterhin viel Freude bei dem was du tust und dass du all das erreichst, was du dir vorgenommen hast! Alles Liebe Andrea 🙂

    • Liebe Andrea, das freut mich ganz besonders. Schön, dass du diese Wellen auch kennst.

      Ganz lieben Dank. Es gibt einige Projekte, auf die ich mich wirklich sehr freue. Ich hoffe, dass du auch dieses Jahr alle deine Vorstellungen umsetzen kannst. Alles Gute!

  2. Wundervoll geschrieben, Danke Din! Dass Du als Juli- und Ozean-Mädchen das Meer als Metapher zum Leben nimmst, passt perfekt <3! Ich wünsche Dir auch im nächsten Jahr geschmeidige Wellen, glitzerndes, tiefblaues Wasser voller regenbogenbunter Fische, und, falls es doch mal kurz stürmen sollte, Energie und Kraft, um durch die Brandung zu schwimmen. HNY!

    • Liebe Maty,

      ich danke dir von Herzen. Ich sitze seit Tagen hier am kühlen Schreibtisch und kann an nichts anderes denken, als den Ozean, das Meer, die Wellen und das Leben. Es musste quasi einfach so enden und für ein neues Jahr stehen.
      Ganz lieben Dank! Dir wünsche ich Berge mit herrlichen Aussichten und dass du allen Anhöhen mit Leichtigkeit und Gesundheit entgegen laufen kannst. Sei lieb gegrüßt.

    • Hallo Mark, ich freue mich, von dir zu lesen und lieben Dank für die Wünsche und natürlich das Kompliment. Darüber freuen wir uns sehr.

      Auch dir ein sportliches und vor allem gesundes neues Jahr.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: