Ich wünsche euch ein passioniertes Sportjahr 2015!

Im vergangenen Jahr habe ich euch ein motiviertes neues Jahr gewünscht. Ich glaube aber, dass für ganz viele der Jahresanfang ohnehin recht motiviert beginnt. Viel wichtiger ist, dass man etwas findet, was wirklich in das eigene Leben und zu einem selbst passt. Es sollte wie eine Passion sein. Denn nur so schaffen wir es sicher auch über die erste Euphorie hinaus, daran festzuhalten, dabei eine lange Zeit Freude zu empfinden und Spaß zu haben. Egal wie anstrengend es ist. 

EISWUERFELIMSCHUH - Happy New Year 2015 Banner Header 01

Ich habe das vergangene Jahr ganz traditionell laufend entlang meiner Lieblingsstrecke verabschiedet und auch das neue Jahr im Laufschritt willkommen geheißen. Wie war das bei euch?

Den Morgen habe ich wie nur all zu oft mit einer guten Tasse Grüntee zusammen mit meiner Familie begonnen und den wirklich letzten Resten des Schnees in strahlendem Sonnenschein beim Schmelzen zugeschaut. Kaum wach und auf den Beinen war mein erster Gedanke, welche Laufsachen wohl angemessen wären und welche Sonnenbrille es sein darf. Meine Laufschuhe mussten nicht lange auf mich warten, bevor wir zusammen losgezogen sind. Ich habe genau das gemacht, was ich liebe, was mir unendlich viel bedeutet.

In den vergangenen Jahren sind einige Sportarten dazu gekommen, wie das Surfen und Yoga. Allein durch das Triathlontraining bin ich noch mit einigen anderen beschäftigt. Das Schwimmen als etwas anzunehmen, was auch bei hartem Training und im Wettkampf Spaß macht, war (und ist) allerdings eine ganz schöne Herausforderung.

Es hört sich immer so einfach an. Mache das, was dir Freude bereitet. Finde etwas, was du für immer machen möchtest. Gibt es etwas in sportlicher Hinsicht, bei dem du die Zeit verlierst? Was du so gern wieder einmal machen würdest, wenn du die Zeit dafür hättest? Das ist genau das, was du dir gönnen solltest, um dir etwas Gutes zu tun. Es geht nicht darum, dass du Hochleistungssportler wirst. Möchtest du mehr Fitness in deinen Alltag integrieren, dann wird sich ein Weg finden lassen. Erst recht, wenn du etwas findest, was dir unendlich viel bedeutet.

Oft haben wir ganz vergessen, was wir eigentlich wollen. Ein Jahreswechsel kann genau der richtige Zeitpunkt sein, um darüber nachzudenken. Beziehen wir das auf unsere Fitness, auf einen Sport, den wir lieben, kann es helfen, uns an unsere Kindheit zu erinnern. Was haben wir da am liebsten gemacht? Als wir so sorglos waren. Auf was haben wir uns in der Woche so sehr gefreut und konnten das Wochenende oder die Nachmittage kaum abwarten?

Blicke ich zurück, dann sind es die Stunden auf meinem kleinen blauen Renner, den ich mit knapp vier Jahren geschenkt bekommen habe. Oder die Zeit, die ich laufend verbrachte – beim Gymnastikunterricht, Leichtathletik, Basketball, beim Handball… Das witzige ist ja, dass mir gerade die Ballsportarten einfach nicht genug laufen waren. Also musste nicht selten eine Freundin meine Sportsachen auf dem Rad transportieren, während ich vor und nach dem Training nebenher lief. Ich konnte kaum den Freitag oder die Ferien abwarten, um bei meinen Großeltern am See zu sein. Stundenlang mit der Luftmatratze hinaus paddeln und immer wieder ins Wasser springen. Haarreifen, Ketten, Ohrringe, Haarspangen verlieren, weil ich total überstürzt ins Wasser raste. Kalt war mir natürlich niemals! Auf keinen Fall. Wirklich. Selbst wenn die Zähne beim Zittern so laut klapperten, dass man es vermutlich bis ans Ufer hörte.

Mein Herz wird immer für viele Sportarten laut schlagen, aber dieses eine ganz besondere Gefühl, wird es nur beim Laufen geben. Es wird nie eine Herausforderung sein, die Laufschuhe anzuziehen. Natürlich ist es manchmal hart, wenn es um ein ambitioniertes Training geht. Aber wenn ich einfach nur so laufe, reicht nichts heran. Woran ich aber in den vergangenen Jahren wirklich gewachsen bin, ist das Schwimmen. Ich hatte nie Angst vor dem Wasser. Ich tauche in den offenen Ozean und verliere mich beim Schwimmen mit Schildkröten, bis ich kaum das Ufer sehen kann. Aber aus dem Schwimmen eine Passion werden zu lassen, war eine wirkliche Herausforderung. Es als einen Sport anzunehmen und sich auch mal vom Spaß zu entfernen, war nicht so einfach. Ist man aber offen für eben diese Herausforderung, kann es unglaublich schnell gehen. Auf einmal freut man sich drauf. Schwimmen gehört zu mir, weil es zum Triathlon gehört und weil es das ist, was neben dem “Nur-Laufen“ mein Leben unendlich bereichert.

Für einen großartigen Neustart in ein sportliches Jahr habe ich euch ein neues Motivationsbild erstellt. Auch das ist schon fast eine kleine Tradition. Dieses Mal soll es euch zeigen, dass man manchmal etwas ganz Unerwartetes plötzlich richtig super finden kann.

Das Bild könnt ihr zur Vergrößerung anklicken. 

 .EISWUERFELIMSCHUH - Motivation Leidenschaft Schwimmen Triathlon SPEEDO ZOGGS Rot

.

Ich wünsche euch:

von Herzen, dass ihr ebenfalls etwas findet, was euch unglaublich viel bedeutet. Was euch und euer Leben bereichert. Was euch wachsen lässt, Kraft spendet und richtig glücklich macht. Egal ob es ein Mal die Woche Laufen, Radfahren, Federball, Surfen, Yoga,… ist. Oder ob ihr täglich die Sporttasche für das Fitnessstudio packt, die Schwimmbrille aufsetzt, Autoreifen über einen Hof zieht… Bleibt gesund und kommt gut durch die neue Saison!

EISWUERFELIMSCHUH - Motivation Leidenschaft Schwimmen Triathlon SPEEDO ZOGGS SW

 .

Falls ihr es euch als Desktop Hintergrund einrichten möchtet, besucht mein Motivationsalbum auf Flickr. Dort findet ihr das aktuelle Bild in drei Farbvariationen in den zwei gängigsten Auflösungen (1920 x 1080 und 1680 x 1050) für eure Rechner (achtet bei eurer Auswahl bitte auf die passende Auflösung; die Bilder sind entsprechend benannt).

Auf meiner Flickr Seite finden übrigens besonders Fotointeressierte immer wieder zahlreiche weitere Bilder von Wettkämpfen, Sportveranstaltungen und Modefotografien auch in besserer Qualität und all die Aufnahmen, die es nicht in meine Blogbeiträge geschafft haben.

.

EISWUERFELIMSCHUH - Motivation Leidenschaft Schwimmen Triathlon SPEEDO ZOGGS Blau

.

Etwas mehr Ideen und Inspirationen für Gesundkost & Fitness findet ihr übrigens auch in meinen Pinterest Boards: Eiswuerfel Im Schuh Sammlung. Ich glaube nicht an Vorsätze für ein neues Jahr aber an Motivation. Um euch davon etwas abzugeben, habe ich auch ein neues Pinterest Board angelegt. Dort sammle ich zahlreiche Tipps, wie man ganz einfach etwas Neues anfängt und es vielleicht auch durchhält: Für ein neues, glückliches und gesundes Ich. Macht mit bei #pinyouryear.

 .

Wie habt ihr das vergangene Jahr verabschiedet und das neue begonnen? Gibt es etwas, was ihr als Passion bezeichnen würdet? Habt ihr dieses Jahr vielleicht vor, etwas Neues auszuprobieren?

  .

PS: Die Predator Flex Reactor Schwimmbrille macht sich nicht nur bei Sonnenschein im Freien ganz großartig, sondern auch in der Halle. Wenn der Morgen eindeutig mal wieder viel zu früh kam und die Neonlampen von der Hallendecke strahlen, dunkelt sie sich etwas ab. Nach wie vor begleitet mich mein hochgeschlossener Zoggs Badeanzug und die Badekappe wähle ich je nach Lust – mal rot, mal pink, mal schwarz, mal weiß von Speedo oder Zoggs.

.

..‘Din’ ist Gründerin von Eiswuerfel Im Schuh

20121111-082354.jpgAls Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

.

..‘Olli’ ist Fotograf & Grafiker von Eiswuerfel Im Schuh

20121111-082354.jpgAls Fotograf & Grafiker von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit der Athletin ‘Din’ immer auf der Suche nach der nächsten sportlichen Herausforderung und den interessantesten Bildmotiven. Außerdem kümmere ich mich darum, die hier vorgestellten und getesteten Produkte und Sportbekleidung interessant abzulichten. Neben meiner Fotografie bin ich oft selbst sportlich unterwegs. Ich sitze sehr gern im Rennradsattel oder schnüre als Alternativtraining auch schon mal hin und wieder die Laufschuhe. Schaut gern auch auf meiner Facebook-Seite vorbei, auf der ich immer wieder neue Eindrücke mit euch teile.

Eiswuerfelimschuh Nadin Triathletin Yogalehrin Autorin

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

21 Gedanken zu “Ich wünsche euch ein passioniertes Sportjahr 2015!”

    • Hallihallo Manu.

      Ich hoffe, du hattest einen schönen Jahreswechsel. So wie ich es gesehen habe, warst du ja auch sowohl Silvester als auch Neujahr laufend unterwegs.

      Ganz herzlichen Dank und auch dir ein freudiges, gesundes und laufenswertes Jahr.

  1. ” aber dieses eine ganz besondere Gefühl, wird es nur beim Laufen geben. Es wird nie eine Herausforderung sein, die Laufschuhe anzuziehen. ”

    Warum kommt mir das so bekannt vor ? Nun praktiziere ich es fast 36 Jahre, habe immer noch nicht genug, muss laufen, laufen, laufen, und wenn es aus irgendwelchen Gründen nicht möglich ist, werde ich unzufrieden.

    Motivation brauche ich keine, davon kann ich genügend abgeben.

    Wünsche dir ein ganz tolles sportliches Jahr – mit deinem Biss und Willen wirst du auch in diesem Jahr wieder persönliche Erfolge verzeichnen können, da bin ich ganz sicher !

    • Das stimmt mich wirklich sehr froh und ich glaube, dass wir dann ganz sicher auch immer so bleiben. Deine Motivation ist sicher wie auch mir ganz vielen eine Motivation und es ist immer wieder ein Freude, davon auf deiner Seite zu lesen. Wir lesen uns ganz sicher auch in diesem Jahr sehr häufig. Auf eine schöne neue Laufsaison.

  2. Ich habe das alte Jahr laufend verabschiedet, und das neue Jahr auf dem Bike begrüßt.
    Mich hat 2014 der “Triathlon/Xterra” Virus gepackt und der wird nun ausgelebt. Schwimmen wird bei mir immer mehr zur Passion. Ich liebe es, ich müsste es nur können.
    Ich werde dich und deinen Blog mit den vielen tollen Themen und Bildern weiterhin lesen. Also gib dir Mühe 🙂
    Frohes Neues Jahr wünsche ich dir.

    • Richtig, habe ich ja auf Instagram beobachtet. Schien ein sehr schöner Jahreswechsel gewesen zu sein. Das freut mich.

      Ach, Ralph, das mit dem Können wird überbewertet. Auf jeden Fall haben wir Spaß dabei, das ist die Hauptsache. Naja und ich versuche mein Besten auch auch dieser Seite.

      Eine fantastische Xterra Saison wünsche ich dir. Ich freue mich auf deine Rennberichte.

  3. Hallo Din,
    gleich zu Jahresbeginn wieder ein sehr schöner Post mit soviel Inspiration. Toll zu lesen, was das Laufen für dich bedeutet. Für mich ist es jedesmal wieder ein aufraffen. Was mich aber nicht davon abgehalten hat, heute bei herrlichem Sonnenschein durch eine wunderschöne Winterlandschaft (wir haben richtig Schnee hier) zwei stunden zu laufen. Das war durch den tiefen Schnee schon anstrengend, aber auch sehr schön.
    Ich wünsche dir auch ein tolles und spannendes 2015.
    LG Frank

    • Hallo Frank,

      ach das freut mich wirklich. Dickes Dankeschön!

      Zwei Stunden durch den Schnee ist eine ordentliche Leistung. Klar, bei Sonne und toller Landschaft geht es bedeutend einfacher, als durch Matsch, Modder und Starkregen. Neulich konnte ich auch wadentief gut 20km durch den Schnee sausen. Ich glaube, ich war nie langsamer und mit so schweren Beinen unterwegs. Spaß hat es trotzdem gemacht. Du bist dann wohl eher der Radsportler unter den Triathleten.

      Ich wünsche dir ebenfalls ein wunderbares neues Jahr mit vielen neuen sportlichen Herausforderungen und Abenteuern.

  4. Auf ein erfolgreiches 2015!
    Laufen ist leider nicht so meine Sache. Besser gesagt nicht mehr. Aber ich fühle mich auf dem Mountainbike ganz wohl. Und im Winter auf meinem Ergometer.
    Dieses Jahr werde ich mir wohl noch Klamotten zulegen, damit ich auch bei kalter Witterung mit dem Rad draussen fahren kann.
    Liebe Grüße,
    Oliver 2.0

    • Hallo Oliver,

      genau, auf ein großartiges neues Jahr! Alles Gute.

      MTB kann tierisch Spaß machen, aber da ich kein Rad habe, bin ich eher mit dem Rennrad unterwegs. Schön, dass du dich damit so wohl fühlst. Jetzt kann man sich ja mit etwas TV und Musik die Zeit drinnen vertreiben.

  5. Hi,
    ich bin erstmals einen Silvesterlauf gelaufen … und die 30km zum Start habe ich dann ebenfalls noch zu Fuß erledigt. 🙂

    Neues für 2015? Dieses Jahr fallen die 100km! Das ist der Plan. Basta. 🙂

    • Das nenne ich doch mal einen Jahresausklang! Nicht schlecht. Aber der Plan spricht ja eine deutliche Sprache. Ich halte dir die Daumen und wünsche dir ganz viel Spaß in deiner neuen Ultra-Saison. Bleib gesund und halte durch.

  6. Ich glaube, das ist es, Julia. Frieden schließen. Bei Wellengang nicht so einfach, aber es kann auch selbst dann eine wahre Freude sein. Wenn es dann doch mal eher nicht so läuft, dann haben wir ja noch zwei Sportarten übrig, auf die wir uns freuen können und bei denen wir uns austoben können.

    Ich wünsche dir auch eine ganz schöne neue Saison und bin gespannt, wo dich dein Weg hinführen wird. Bis bald.

  7. Das Bild ist ja mal intensiv!
    Also ich möchte gemäß den neusten wiss. Erkenntnissen 20 Minuten täglich für Sport haben. Statt dreimal zwischen 30 und 160.

    P.S. Gerade läuft eine Reportage auf Phoenix über Kanada. Da läuft so ein Kanadier aus Montreal, ein Cidre-Hersteller, die großen Marathons und sein Ziel ist, man halte sich fest, der Berlin-Marathon. Irgendwie süß 🙂

    • Ganz lieben Dank! Motiviert mich nun auch immer, wenn mich der Wecker aus dem Bett treibt und der Badeanzug wartet.

      Das ist doch ein großartiges Vorhaben! Ich finde ja, dass deine Meditation auch schon ganz schön sportlich ist.

      Die Reportage habe ich leider nahezu verpasst und nur die kläglichen Reste inklusive Abspann bestaunen können, bevor der nächste Teil bekommen hat. Aber ja, in der Tat, ein wirklich süßes Ziel. Sehr bodenständig.

  8. Hey Nadin, ich wünsche dir auch ein passioniertes 2015! Ja Laufen ist einfach toll, dazu braucht es keine Motivation, das machen wir aus Spaß an der Freude. Ich werde dieses Jahr auch Triathlon-Luft schnuppern, wenn ich Britta auf ihrem Weg zur OD begleite. Freue mich schon sehr darauf. Ist ein toller Sport! Ich hoffe, wir sehen uns wieder bei dem einen oder anderen Wettkampf (und hoffentlich wieder im Camp!). LG von Marek

    • Hallo Marek,

      ganz vielen lieben Dank. Ich setze erst einmal wieder auf ein Schwimmseminar und Höhentraining. Mal sehen, was da noch so mit geht.

      Das ist ja unglaublich aufregend mit Britta. Viel Spaß beim Begleiten. Es macht so einen Spaß. Da bin ich ja gespannt. Steht denn schon der passende Wettkampf dafür fest?

      Viele Grüße und bis bald; ja, auf jeden Fall wieder das Blogger Camp. Muss mich da aber noch etwas mit den Plänen gedulden.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: