Wettkampfplanung 2018

Die Grundlagenphase rollte für mich bereits im vergangenen Jahr langsam im November an. Ich versuchte eine solide Basis für die neuen Herausforderungen, die in diesem Jahr vor mir liegen, zu schaffen. Aufgrund meiner weiteren Yogalehrerausbildung und meiner beruflichen Schwerpunkte habe ich mich bewusst für ein ruhiges Frühjahr entschieden. Im weiteren Jahresverlauf trainiere ich für die beiden Triathlons, einem Swim & Run und mehreren Läufe. Gern ergänze ich noch etwas im Herbst im Verlauf der Saison, wenn es tatsächlich terminlich passen sollte.  

Bereits Mitte des Jahres wird es das erste Highlight geben, das natürlich als ein dicker A-Wettkampf absolute Priorität hat. Der Rest ist wunderbare Garnitur, die ebenfalls als A, B, C Wettkämpfe kategorisiert sind. So habe ich eine wirklich sehr abwechslungsreiche Saisonplanung zusammengestellt, die ich bei freien Kapazitäten auch gern je nach Spaß und Lust noch ausbaue.

Mehr Details über mein Training für die folgenden Wettkämpfe findest du im Verlauf des Jahres immer quartalsweise in meinen Trainingsupdates unter dem Tag Trainingsauswertung.

 

JANUAR – APRIL

Grundlagenphase mit Aufbau für den ersten Triathlon der Saison Anfang Juni

 

MAI

Veranstaltung 11.05.2018 Trainingssession Yoga & Laufen in Zusammenarbeit mit dem AVON Frauenlauf

C 26.05.2018 – AVON Frauenlauf

 

JUNI

A 03.06.2018 – Escape from Alcatraz Triathlon

 

JULI

A 01.07.2018 – SwimRun Rheinsberg

 

AUGUST

B 26.08.2018 – SportScheck RUN BLN Halbmarathon

 

SEPTEMBER

A 02.09.2018 – BerlinMan

C 29.09.2018 – Beetzseelauf Brandenburg Halbmarathon

 

OKTOBER

Veranstaltung 05. – 07.10.2018 Laufen & Yoga Workshop Wochenende* in Zusammenarbeit mit dem MyGoal Team

 

NOVEMBER

A 04.11.2018 – Ironman Florida Haines City

Veranstaltung 24. – 25.11.2018 Speaker bei der 2. Fitness Blogger Conference

 

DEZEMBER

Off Season

4 Gedanken zu “Wettkampfplanung 2018”

  1. Hey Eiswürfel im Schuh,
    cooler Name übrigens, bräuchte ich heute nach 3x3000m Intervallen auch dringend 🙂
    Respekt für deine schöne und sehr informative Seite. Werde gerne immer mal wieder vorbei schauen.

    Servus
    Mike

    • Hi Mike,

      vielen herzlichen Dank! Willkommen auf meiner Seite. Das freut mich natürlich sehr zu lesen.

      Da hast du ja ein ordentliches Programm hinter dir gehabt neulich. Meine nächsten Intervalle stehen auch für die Tage an. Wobei ich es gerade bei Intervallen sehr genieße, wenn es wärmer ist. Da sind die Muskeln bei mir immer deutlich gewillter ordentlich mitzumachen.

  2. Hallo,
    bin zufällig auf deine Seite gekommen und finde sie sehr interessant! Bin nach Jahren als Läufer nun auch dabei mich auf einen ersten Triathlon vorzubereiten…..
    Erster Test soll die Kombination Swim&Run in Rheinsberg werden um zu testen. Habe dazu deinen Beitrag gelesen und eine Frage, wofür nimmst du bzw. auf den Bildern auch zu sehen den Pullbouy mit?

    • Hallo Wolfgang, vielen lieben Dank für dein Kommentar. Dann hast du ja bereits einen wunderbaren Plan für das nächste Jahr. So ein Test macht Sinn und sicher Spaß. Swim&Run finde ich auch spannend. Komme irgendwie leider nur nicht so oft dazu. Rheinsberg fand ich dieses Jahr wirklich toll.

      Den Pullbouy nimmt man (nervt aber leider auf der Strecke ganz schön, deshalb wirklich schön festmachen), weil man ja Schuhe und Strümpfe anbehält. Die werden mit der Zeit schwer und anstrengend im Wasser. Da kann der Pullbouy eine super Hilfe sein. Du darfst auch Paddles verwenden. Habe ich aber weggelassen, weil ich wusste, dass die mich noch mehr aufregen würden beim Laufen als der Pullbouy schon,… Falls du weitere Fragen hast, melde dich bitte gern wieder.

      Ganz viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: