Surfen auf Lanzarote

Surfgeschichten: Lanzarote I – Wind im Haar, Sand zwischen den Zehen, Board unter dem Arm,…

Surfen gehört definitiv zu den schönsten Alternativsportarten, die ich mir als Triathletin vorstellen kann. Als Julimädchen zieht es mich regelmäßig ans Wasser. Auf einem Board zu stehen oder zu sitzen und so eine unglaubliche Freiheit zu …

WEITERLESENSurfgeschichten: Lanzarote I – Wind im Haar, Sand zwischen den Zehen, Board unter dem Arm,…

Training Februar 2013 – Auswertung – Intensität, Eiweiß, Strafi, Retro, Müritz

Ein guter Trainingsmonat definiert sich ja bekanntlich nicht durch die Masse an Einheiten und Quantität. Die einzelnen Trainings sind bei mir im Februar kürzer ausgefallen, sprich weniger Kilometer und weniger Zeit investiert. Dafür hat sich …

WEITERLESENTraining Februar 2013 – Auswertung – Intensität, Eiweiß, Strafi, Retro, Müritz

Yoga & Surfen

Noch während meines ersten Surf-Urlaubs stand fest, dass sich an meiner Fitness grundlegend etwas ändern muss. Nun war es bekanntermaßen nicht die Ausdauer, die mir fehlte, sondern schlichtweg die Kraft. Die Kraft mein Board selbstständig Strände hoch und runter zu tragen, die Kraft mein Board den Wellen und Winden entgegen zu schieben und zu halten.

Selbst wenn ich es am Anfang auf das Brett geschafft habe, ohne direkt auf der anderen Seite wieder hinunterzurutschen, fiel es mir schwer, immer und immer wieder meine Kraft in Armen, im Bauch und Rücken von Neuem zu mobilisieren, mich abzustützen und aufzustehen. Mal ganz von der fehlenden Balance und inneren Ruhe abgesehen. 

Mit Yoga konnte ich relativ schnell unter anderem auch beim Surfen Fortschritte erzielen – warum lest ihr hier

Yoga Surfen Strand Beach

WEITERLESENYoga & Surfen