Leinsamen-Kräcker – Eiswuerfel Im Schuh kocht schnell

Snacks können lecker, schnell zubereitet und richtig gesund sein. In meiner Eiswuerfel Im Schuh kocht schnell Kategorie stelle ich regelmäßig passende Rezepte zusammen, denn ich snacke liebend gern. Um nicht zu Süßigkeiten, Chips & Co. greifen zu müssen, versuche ich, so viel wie möglich selbst zuzubereiten. Meine Leinsamen-Kräcker sind nicht nur binnen weniger Minuten angerührt. Sie machen satt und passen zu anderen Snacks und Mahlzeiten. Zudem lassen sie sich prima einfach mal so zwischendurch knabbern und sind ein toller Reise-Snack.  

Ich weiß nicht, wie es dir geht. Aber vielleicht kennst du diese Situationen auch. Du bist zu Haus oder unterwegs und hast plötzlich Appetit oder vielleicht sogar Hunger auf einen kernigen, salzigen Snack. Oder du hast dir eine Mahlzeit zubereitet, die dir aber nicht reichhaltig genug ist. Ein Salat zum Beispiel, an dem irgendetwas fehlt. Chips, geröstete Nüsse, Pommes,… all das könntest du jetzt solo oder dazu snacken. Das ist bei mir besonders schlimm, wenn ich viel trainiere und schwitze. Gleiches gilt, wenn ich an langen Arbeitstagen unterwegs bin oder gar für eine gefühlte Ewigkeit privat oder beruflich im Flieger sitze.

Ich habe immer ein kleines Beutelchen mit einigen Snacks mit. Welche liebst du unterwegs? Klick um zu Tweeten

Alle Fotos kannst du zur Vergrößerung anklicken.

Leinsamen-Kräcker Rezept

Meine Rosmarin Mandeln und Nussmischungen habe ich hier schon einmal vorgestellt. Als ich aber die Tage erst in Hong Kong und bei meinem Road Trip durch Kalifornien viel unterwegs war, hatte ich unter anderem diese Leinsamen-Kräcker mit. Meine Familie erwähnte irgendwann ganz beiläufig, dass sie diese Kräcker wirklich super finden – pur und als Snack zu Mahlzeiten zum Dazuknabbern. Da wusste ich, dass ich das Rezept für die Leinsamen-Kräcker auch hier teilen muss. Also los gehts!

Kurze Warnung vorweg: die eigentliche Zubereitung geht blitzschnell. Es gibt aber eine kurze Wartezeit, damit die Körner quellen können und leider kommt man nicht um die 30 Minuten Backzeit herum. Sorry. Dennoch finde ich, dass es ein „Eiswuerfel Im Schuh kocht schnell“-Rezept ist. Wenn du diese Rezeptreihe kennst, dann weißt du, dass ich immer Variationsmöglichkeiten anbiete. Das ist hier natürlich auch so. Fühle dich frei zu experimentieren und deine eigene Variation von diesem Rezept für Leinsamen-Kräcker zuzubereiten. Ich finde beispielsweise eine größere Menge an Sesam oder zusätzlich gehackte Kürbiskerne und Pistazien außerordentlich köstlich darin. Natürlich freue ich mich auch, wenn du dein Rezept der Kräcker mit mir teilst. Gern hier oder auf den sozialen Medien. Ich bin super gespannt.

Leinsamen-Kräcker mit Avocado serviert (Rezept)

Wenn du die Kräcker isst, achte darauf, dass du etwas mehr trinkst. Sie enthalten schleimbildende Stoffe, die im Darm dafür sorgen, dass sie aufquellen. Das bringt die Verdauung ordentlich in Schwung. Aber wie gesagt nur dann, wenn man ausreichend dazu trinkt. Diesen Effekt nutzt man übrigens bei der Zubereitung. Du wirst merken, dass sich mit Zugabe der Flüssigkeit eine gelartige Masse bildet. Das verstärkt sich noch, wenn man Leinsamen schrotet und diese aufgebrochenen Samen verwendet, wie in meinem Rezept erwähnt. Ähnliches kennst du vielleicht von Chia. Deshalb eignen sich auch beide Samen super zum veganen Backen, um beispielsweise Ei zu ersetzen. Mal davon abgesehen, dass Leinsamen eine ganz wertvolle Ergänzung für die Ernährung sind. Sie sind besonders reich an Omega-3-Fettsäure alpha-Linolensäure, enthalten aber zudem B-Vitamine, Folsäure, Lecithin, sehr viel Eiweiß und nicht nur für uns Sportler interessant Magnesium, Kalzium, Eisen, Kalium, Zink, Phosphor.

Jetzt aber zum eigentlichen Rezept der Leinsamen-Kräcker:

Leinsamen-Kräcker

  • Portionen: 40 Kräcker
  • Schwierigkeit: Einfach
  • Drucken

ZUTATEN  •  BASISREZEPT

  • 100g geschrotete Leinsamen
  • 50g Chia Samen
  • 50g Sesam Samen
  • 300ml heißes Wasser
  • 20g Nährhefe (optional)
  • 1 EL Kurkuma (optional)
  • 
1/2 TL Cayennepfeffer (optional)
  • 1TL Salz

ZUTATEN  •  VARIATIONSMÖGLICHKEITEN

Ich liebe es, die Cracker zu variieren. Was ich oben als optional angeben habe, kannst du gern weglassen.

  1. Frische oder auch getrocknete Kräuter in allen Variationen (meine Favoriten sind Basilikum und Oregano)
  2. Frisch geriebener Ingwer
  3. Zarte, dünne Karottenstreifen
  4. Fein gehackte Zwiebeln
  5. Gehackte Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne, Pistazien, Walnüsse, Mandeln, Cashews,…

ZUBEREITUNG

Alle Zutaten in eine Schüssel geben, gut vermengen und für 20 Minuten quellen lassen. Anschließend auf einem Backblech ausstreichen oder direkt kleine Taler verteilen. Ofen auf 175° vorheizen und Leinsamen-Kräcker anschließend 30 Minuten backen. Abkühlen lassen und auseinander brechen oder schneiden.

Ich freue mich sehr, wenn ihr das Rezept selbst ausprobiert und eure Variationen mit mir auf FacebookTwitterPinterestInstagram oder Google+ teilt.

Viel Spaß beim Zubereiten des Snacks. Guten Appetit.

Din/EiswuerfelImSchuh

Übrigens können die Leinsamen-Kräcker auch etwas größer zerbrochen oder geschnitten werden. So ergeben sie eine Art Knäckebrot. Du kannst die Masse einfach auf dem Blech etwas dicker ausstreichen und die Backzeit um 10 Minuten erhöhen. Schaue einfach regelmäßig in den Ofen. Sie sind fertig, wenn sie goldbraun sind.

Leinsamen-Kräcker Rezept

Die Leinsamen-Kräcker eigenen sich ideal, um als Snack durchzugehen oder sie als köstlichen Zusatz für Salate wie meinem Sellerie Salat mit Mango und Limetten Chili Dressing oder mit Avocado zu kombinieren. Auch zum Mittagstisch wie frischer Blattspinat und Tofu kann man die Kräcker servieren.

Hast du Leinsamen in dieser Form schon einmal probiert? Kennst du auch köstliche, schnelle Rezepte, die du mit mir teilen möchtest? 

Auf meiner Unterseite Gesundkost und in der Kategorie Eiswuerfel Im Schuh kocht schnell findest du weitere Rezepte. Wenn du auf der Suche nach drei wahren Power-Snacks bist, schaue dir mal meinen Beitrag „Schnelle Energie fürs Training“ an.

Leinsamen-Kräcker Rezept mit Avocado serviert

HAT DIR DER BEITRAG GEFALLEN? ICH WÜRDE MICH SEHR FREUEN, WENN DU IHN AUF DEN SOZIALEN MEDIEN WIE FACEBOOK, TWITTER UND GOOGLE+ TEILST. VIELEN LIEBEN DANK DAFÜR!

Alle hier gezeigten Bilder wurden von mir erstellt. Die Rechte an diesen Bildern liegen ebenfalls mir. Eine weitere Nutzung dieser Bilder ist nur in Absprache mit mir möglich.

Zusammenfassung
recipe image
Rezeptname
Leinsamen-Kräcker
Koch
Veröffentlicht am
Zubereitungszeit
Kochzeit
Gesamtzeit
Bewertungen
51star1star1star1star1star Based on 5 Review(s)
Eiswuerfelimschuh Nadin Triathletin Yogalehrin Autorin

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett.

4 Gedanken zu “Leinsamen-Kräcker – Eiswuerfel Im Schuh kocht schnell

    • Also wenn sie dünn ausgestrichen sind, sind sie eher sehr knusprig. Dennoch gut zu essen, weil sie so dünn sind. Vielleicht vergleichbar dicken Gemüsechips. Chewy sind sie nur dann, wenn man sie dicker ausstreicht und nicht so lange im Ofen lässt. Anschließend nicht luftdicht verpacken, sondern draußen liegen lassen. Dann verfliegt der Knuspereffekt.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: