Eiswuerfel Im Schuh kocht schnell: Matcha Genmai Porridge (vegan & zuckerfrei)

Mein neues Porridge Rezept ist aufmunternd, knackig knusprig und verströmt ein ganz herrliches Röstaroma. Das Geheimnis verbirgt sich hinter einer Mischung aus Matcha (dem Teepulver) und Genmai, einer japanischen Spezialität. Diese vegane Köstlichkeit ist sehr schnell zubereitet, schmeckt leicht lieblich und macht auch als Nachspeise etwas her. Wieder ein gesundes Rezept, das meine Eiswuerfel Im Schuh kocht schnell Kategorie wunderbar ergänzt. 

Porridge, ja, das ist Haferbrei, so wie ihn schon meine Urgroßeltern zubereitet haben. Klingt aber genauso unsexy wie Graupensuppe oder Suppe mit Mehlklünche, obwohl alles lecker schmeckt. Also ein Porridge zum Frühstück ist für mich immer dann erste Wahl, wenn ich mich nach einer warmen und lieblichen oder gar süßen Mahlzeit am Morgen sehne. Nach meinem letzten Porridge Rezept, das mit Zitronengras und Limettenaroma erfrischend anders war und vor allem auch kalt unglaublich lecker schmeckt, möchte ich hier nun eine Variation mit euch teilen, die mit Matcha belebend wirkt und durch das Röstaroma fast wie ein Kuchenteig schmeckt.

Alle Bilder könnt ihr zur Vergrößerung anklicken. 

Matcha liefert neben reichlich Antioxidantien wie Catechine und Polyphenole auch eine Vielzahl Mineralien, Spurenelemente und Vitamine. Noch dazu gibt es den passenden Kickstart in den Morgen mit seinem Teein. Für mich auch das perfekte Frühstück an einem Wettkampfmorgen. Für euch liebe Sportler unter meinen Lesern: es kurbelt die Regenerationsfähigkeit eures Körpers an und hilft ihm, besser mit Stresssituationen umzugehen. Ja, auch wenn uns der Sport viel bedeutet und noch mehr Spaß macht, ist all das Training nichts anderes als eine Stresssituation für unseren Körper…

Den passenden Bio Genmai habe ich mir schon vor einiger Zeit bei Teespeicher in Hamburg bestellt. Bei dieser japanischen Spezialität handelt es sich um gerösteten und leicht aufgepufften Reis. Schon allein der Duft, wenn man die Packung öffnet ist unglaublich! Ich könnte die kleinen Körner einfach so knabbern. Das feine und fast liebliche Röstaroma schenkt Nachspeisen, Matcha Latte oder auch der morgendlichen Smoothie Bowl oder dem Haferbrei ein ganz besonderes Aroma. Selbst einfache Salate oder Snacks wie Avocado mit Sojasauce und frischen Sprossen oder meine veganen Walnuss Wraps lassen sich damit aufpeppen. Zusammen mit Obst und vor allem Beeren liebe ich die kleinen, knusprig gerösteten Körner – in Kombination mit einem Matcha Haferbrei: perfekt.

Zusätzlich zu meinem Basisrezept und meinen Top 10 Tipps, wie ihr das Matcha Genmai Porridge variieren und so mindestens einen Monat Morgen für Morgen eine andere Variante zubereiten könnt, gibt es noch einen extra Gesundkost-Tipp. Sozusagen für Instant-Gesundheit aus der Tüte und für ein extra grün strahlendes Porridge: ein Teelöffel Weizengras extra unterrühren. Dieses kräftig grüne Pulver verdankt sein Strahlen dem enthaltenen Chlorophyll. Aber das ist nicht alles, was in ihm steckt. Es ist reich an Aminosäuren, Vitamin B1, C und E, Zink, Selen, Eisen, Magnesium sowie Kalzium. Zudem wirkt es alkalisierend und wie Kurkuma, das bei fast keiner Mahlzeit fehlt, entzündungshemmend. Vorsicht ist aber für alle geboten, die sich etwas Sorgen um ihre Eisenaufnahme machen müssen. Die im Matcha enthaltene Oxalsäure hindert den Körper an der Aufnahme gewisser Mineralien. Dann besser das Weizengras gleich nach dem Aufstehen mit etwas Wasser trinken oder einige Stunden nach dem Porridge. Gleiches gilt für Magnesium und Kalzium.

Nun aber zum Rezept meines Matcha Genmai Porridge Rezept!

Matcha Genmai Porridge

  • Portionen: 2
  • Schwierigkeit: Einfach
  • Drucken

Z U T A T E N  •  B A S I S R E Z E P T

Zutaten Allgemein

  • 350ml und 50ml Reismilch (Wasser oder Milch funktionieren aber gleichermaßen)
  • 100g zarte Haferflocken
  • 3 EL getrocknete Cranberries gebe ich immer dazu (könnt ihr aber auch weglassen)
  • 3 EL Genmai
  • 1 TL Matcha
  • 1 TL kaltgepresstes Kokosfett
  • 1/2 TL Kurkuma (darf bei mir nie fehlen)
  • 1 Prise Meer-/Steinsalz
  • Kokosblütenzucker nach Belieben, wer es lieblich mag

Z U T A T E N  •  V A R I A T I O N S M Ö G L I  C H K E I T E N

Ein Porridge wird erst so richtig lecker, wenn man es nach den eigenen Wünschen und dem Appetit entsprechend zusammenstellt. Als Inspiration habe ich euch hier meine Top 10 Varianten aufgelistet:

  1. Selbst kandierte Nüsse oder auch einfach klein gehackte Nüsse und/oder Kerne nach Wahl
  2. Sesam ist leicht angeröstet eine Alternative zu Genmai (könnt ihr aber auch natürlich zusätzlich dazugeben)
  3. Chia und/oder Leinsamen
  4. Frisches Obst passt eigentlich immer dazu
  5. Selbst zubereitete Fruchtgele mit Chiasamen angedickt
  6. Für extra Cremigkeit und ein feines Nussaroma gebt einen Teelöffel selbst zubereitete Nussbutter in euren Haferbrei
  7. Gewürze wie Zimt und Ingwer runden das Rezept ebenso ab
  8. Kokosflocken passen sehr gut zum kaltgepressten Kokosfett und sind sowieso immer lecker
  9. Gepufftes Amaranth, Buchweizen, Hirse,…
  10. Vanille, am liebsten frisch aus einer Schote

Z U B E R E I T U N G

Mischt schon am Abend zuvor alle Zutaten bis auf Matcha, Genmai und Kokosfett mit den 350ml Reismilch in einem Topf zusammen. So geht es am Morgen viel schneller. Morgens einfach alles gut umrühren, kurz aufkochen und etwas abkühlen lassen. Währenddessen die 50ml Reismilch kurz erwärmen und das Matchapulver einrühren. Nicht zu heiß werden lassen, sonst könnte der Matcha bitter werden und seine wertvollen Inhaltsstoffe verfliegen. Anschließend das Kokosfett, den Matcha und den Genmai unterrühren.

Ich freue mich sehr, wenn ihr das Rezept selbst ausprobiert und eure Variationen mit mir auf FacebookTwitterPinterestInstagram oder Google+ teilt.

Viel Spaß beim Zusammenrühren. Guten Appetit.

Din/EiswuerfelImSchuh

…und was passt besser zu einem Matcha Genmai Porridge als ein feiner Grüntee oder gar Matcha Latte?!

Ihr habt Lust auf mehr Rezepte mit Haferflocken? Also da kann ich euch weiterhelfen, egal ob es um Chia Mandel Brot geht, das mit Haferflocken noch etwas üppiger wird oder ob ihr ein lockeres Bananenbrot backen möchtet, das eher wie ein Kuchen schmeckt. Meine Matcha Granola ist genau das richtige Frühstück oder ein passender Snack für euch, wenn ihr keinen Haferbrei schlabbern sondern etwas knackig Kerniges aber dennoch Süßes essen wollt. Das Porridge Rezept mit Lemongras hatte ich euch ja bereits weiter oben ans Herz gelegt.

Ihr habt doch sicher auch schon mal das ein oder andere Mal Haferbrei gegessen, oder? Was sind eure liebsten Variationen? Oder esst ihr es immer gleich zubereitet?

HAT EUCH DER BEITRAG GEFALLEN? ICH WÜRDE MICH SEHR FREUEN, WENN IHR IHN AUF DEN SOZIALEN MEDIEN WIE FACEBOOK, TWITTER UND GOOGLE+ TEILT. VIELEN LIEBEN DANK DAFÜR!

Auf meiner Unterseite Gesundkost und in der Kategorie Eiswuerfel Im Schuh kocht schnell findet ihr weitere Rezepte.

Alle hier gezeigten Bilder wurden von mir erstellt. Die Rechte an diesen Bildern liegen ebenfalls mir. Eine weitere Nutzung dieser Bilder ist nur in Absprache mit mir möglich. 

.

..‚Din‘ ist Gründerin von Eiswuerfel Im Schuh

20121111-082354.jpgAls Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett.

9 Gedanken zu “Eiswuerfel Im Schuh kocht schnell: Matcha Genmai Porridge (vegan & zuckerfrei)

  1. Vielen Dank für diesen Anstoß auch mal das Porridge einzufärben. Aufgrund von Glutenallergie aber mit Quinoa statt Hafer und Chlorella statt Weizengras. Dürfte aber mindestens genauso gut werden. Den Bio Genmai schaue ich mir mal an, Danke für den Tipp. Wenn der schmeckt wie du sagst, dass er reicht…. Uhhhh 😀

    Alles Gutre
    Daniel

    • Hi Daniela,

      danke für die Tipps. Das ist eine ganz prima Idee und Porige mit Quinoa finde ich auch ziemlich lecker! Chlorella gehört sowieso immer irgendwie mit zum Frühstück oder auch als Snack zwischendurch in einem Smoothie.

      Genmai mag ich echt gern und so frisch und knackig ist das so lecker. Da wird jeder Brei etwas kerniger. Viel Spaß beim Ausprobieren.

  2. Was für eine tolle Frühstücks-Kombo. Habe noch nie daran gedacht, die gerösteten Reskörner auf mein Porridge zu streuen; ich esse die so weg und der Rest des Casa BEAUTYCALYPSE mag die nicht (mehr für mich übrig, muahaha) 😀

    • Och ja, so wegessen kann ich die auch sehr gut, aber zusammen mit Matcha Latte oder im neutralen Haferbrei kommt das Röstaroma so fein rüber. Das verteilt sich spitzenmäßig. Ich gestehe, ich habe sie meiner Familie irgendwie verheimlicht…

  3. Ganz ganz tolle Rezepte. Mit so einem leckeren und vor allem richtig gesundem Frühstück kann man ruchig in den Tag starten. Diese Frühstück-Kombo liefert jede Menge Vitaminen und Mineralstoffen. Super!!!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: