Eiswuerfel Im Schuh kocht – schnell! Grünkohl-Orangen Smoothie – das absolute Kraftpaket

Grüne Smoothies können bei mir jeden Tag auf dem Speiseplan stehen. Mal mehr, mal weniger reichhaltig, aber die Basis ist immer Grünzeug. Reichlich davon! Dazu gebe ich eine kleine Menge Obst. Ich genieße diese Getränke meist als kleines erstes Frühstück oder als Snack am Nachmittag, wenn ich vor dem Abendessen noch Sport auf dem Plan stehen habe. Gern auch nach einer Trainingseinheit als schnelle Stärkung, bevor die Stimmung ganz im Keller ist. Einer meiner Lieblings-Smoothies besteht hauptsächlich aus Grünkohl und Orangensaft, ist aber ein absolutes Kraftpaket, schenkt Energie und unterstützt das Immunsystem. Natürlich passen Smoothies unglaublich gut in meine Eiswuerfel Im Schuh kocht schnell Kategorie. Deshalb gibt es hier nun das passende Rezept dazu. 

Das Herzstück für meinen Grünkohl-Orangen Smoothie ist Grünkohl. Sagt ja irgendwie schon der Name. Es gibt ihn im Sommer wie im Winter aus dem Tiefkühlfach, was unheimlich praktisch ist. Denn so ist der Smoothie schön kühl und wird nicht lauwarm durch die Kraft eures Mixers. Natürlich ist jetzt auch genau die richtige Zeit, um auf dem Wochenmarkt frischen Grünkohl zu kaufen.

Alle Bilder könnt ihr zur Vergrößerung anklicken. 

EiswuerfelImSchuhKochtSchnell_GrunkohlSmoothie_Kale

Omi würde den nicht roh essen. O-Ton Omi: „Naja, sagen wir mal so. Du kannst das schon roh essen. Aber…“ Auf jeden Fall finde ich den in kleinen Mengen, super fein geschnitten mit Zitronensaft und Leinöl, Pfeffer und Meersalz, gut massiert und mariniert, ziemlich köstlich. Dazu passen auch geröstete Kürbiskerne oder Sesam. Einfach lecker!

Noch besser schmeckt mir Grünkohl aber im Smoothie.

Immer wenn ich einen davon trinke, fühle ich mich unheimlich energiegeladen und bereit für den Tag. Liegt vielleicht ein wenig daran, dass Grünkohl ein Superfood ist und eine hohe Nährstoffdichte besitzt. Er sättigt gut, ohne dabei viele Kalorien zu haben. Er ist unheimlich reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien. Mit seinem relativ hohen Eisen- und Proteingehalt macht er sogar jedem Steak Konkurrenz.

EiswuerfelImSchuhKochtSchnell_GrunkohlSmoothie_Kale_Matcha_Orange

Statt Grünkohl könnt ihr zum Beispiel Brokkoli, frischen, jungen Blattspinat oder grünen Blattsalat verwenden. Sellerie schenkt wie Petersilie und Löwenzahn ein besonderes Aroma. Manchmal bereite ich mir Smoothies nur aus Petersilie, Löwenzahn und Orangensaft zu. Ihr solltet euch langsam an die verschiedenen Geschmäcker herantasten. Es kann etwas ungewöhnlich sein, wenn man sonst vielleicht das Gemüse nur gekocht isst. Probiert erst einmal kleine Mengen davon, um herauszufinden, ob ihr das Grünzeug gut verdauen könnt. Ein Löffel Kokosöl oder ein Schuss Leinöl oder Chiaöl und etwas Kümmel können die Bekömmlichkeit deutlich erhöhen. Kokosöl verfeinert auch die Substanz des Smoothie. Er schmeckt ganz leicht nach Kokos und das Öl bindet die Flüssigkeit etwas ab. Bei allen Ölen wie auch beim Kokosöl achte ich darauf, dass es kaltgepresst und Bioqualität ist, so wie das von Nu3, das in der aktuellen Insider Box enthalten war.

Wenn ihr es etwas cremiger oder reichhaltiger mögt, gebt eine kleine oder auch halbe Banane hinzu. Das bindet die Flüssigkeit etwas und gibt dem Smoothie einen fruchtigeren Geschmack. Statt Orangensaft schmeckt auch Apfelsaft vorzüglich. Wenn ihr Äpfel nicht entsaften wollt oder könnt, könnt ihr auch einen Apfel in den Smoothie geben und 200ml extra Wasser hinzufügen).

Egal wie lecker ihr Grünzeug pur findet. Vergesst nicht Obst und Gemüse mit viel Vitamin C hinzuzufügen, damit euer Körper das enthaltene Eisen aus dem grünen Gemüse besser aufnehmen kann.

Braucht ihr mehr Energie gebt einen Löffel Matcha hinzu. Der Matcha von Pure Chimp ist leicht gesüßt mit Stevia und wurde mit einem Hauch Zitrone abgerundet, was dem Grünkohl Smoothie ziemlich gut steht. Auch wenn Grüntee eigentlich ein kleiner Eisenräuber ist, liebe ich ihn im Smoothie genauso wie das Grünzeug. Wichtig ist einfach, dass ihr euch abwechslungsreich ernährt und auch immer mal wieder grüne Gemüsesorten ohne Tee zu euch nehmt.

Grünkohl-Orangen Smoothie

  • Portionen: 1
  • Schwierigkeit: Einfach
  • Drucken

 

Z U T A T E N  •  B A S I S R E Z E P T

  • 1 Hand voll Grünkohl
  • 1 Stück Ingwer (Menge je nach Geschmack)
  • 1 TL Kurkuma
  • 300 ml Wasser
  • 150 ml Orangensaft – am besten frisch gepresst bzw. entsaftet oder einfach eine ganze, geschälte Orange in den Mixer geben
  • Wahlweise etwas Kokosöl, einige Tropfen Leinöl/Chiaöl und Kümmel hinzugeben, um den Smoothie bekömmlicher zu machen

Ergibt etwa einen guten halben Liter Smoothie.

Bei frischem Grünkohl empfehle ich die Hälfte des Wassers durch Eiswürfel zu ersetzen, um die Zutaten etwas herunterzukühlen.

EiswuerfelImSchuhKochtSchnell_GrunkohlSmoothie_Kale_Matcha

Z U T A T E N  •  V A R I A T I O N S M Ö G L I  C H K E I T E N

Smoothies gibt es ja mittlerweile unendlich viele. Jeder hat seinen Liebling und bereitet ihn etwas anders zu. Hier noch einige Variationsmöglichkeiten, die ich sehr köstlich finde.

  1. Ergänzt oder ersetzt Grünkohl mit: Blattspinat, Löwenzahn, Petersilie, frischen Kräuter, Sellerie
  2. Apfelsaft (oder Apfel & Wasser)
  3. Extra Banane
  4. Leinsamen, Walnüsse, Sesam, Chiasamen

 

Z U B E R E I T U N G

Schneidet das Obst und Gemüse so klein, dass euer Mixer mit allem zurecht kommt.

Ich freue mich sehr, wenn ihr das Rezept selbst ausprobiert und eure Variationen mit mir auf FacebookTwitterPinterestInstagram oder Google+ teilt.

 

Viel Spaß beim Mixen und lasst es euch anschließend schmecken.

Din/EiswuerfelImSchuh

Wie oben erwähnt, gibt es für Smoothies eine unendliche Reihe an Variationsmöglichkeiten. Probiert etwas herum und seid nur nicht zaghaft in den Zusammenstellungen. Es können tatsächlich Kombinationen wirklich unglaublich lecker schmecken, die ihr so gar nicht gekannt habt.

Damit euer Smoothie nicht dreckig grau daher kommt, hilft oft schon etwas Zitrone und mit dem Obst und Gemüse in einem Farbraum zu bleiben. Also mischt grüne Sorten mit grünen, rot mit rot, gelb/weiß mit gelb/weiß. Dann schmeckt der Smoothie nicht nur lecker sondern sieht auch noch so aus.

EiswuerfelImSchuhKochtSchnell_GrunkohlSmoothie_Kale_Matcha_Vegan

Da ich viel unterwegs bin und nicht immer einen Mixer zur Hand habe, muss ich hin und wieder auf Pulverchen zurückgreifen. Mittlerweile gibt es zahlreiche davon auf dem Markt. Ich verwende sehr gern das von Athletic Greens. Es ist zwar sehr kostenintensiv, aber schmeckt dafür äußerst gut. Zudem ist es sehr ergiebig. Ein kleiner Löffel ist ausreichend, um den Körper mit einer Vielzahl wichtiger Vitamine und Mineralstoffe zu versorgen. Mehr als siebzig Inhaltsstoffe machen das Pulver zu einer Energiebombe, die ich bei anderen Pulvern so noch nicht gesehen habe. Ich habe einiges ausprobiert, das meiste aus dem Wohl Foods Market in London, und kein einziges hatte so viele Zutaten. Hier eine kleine Auswahl: Pulver aus Grüntee, Spirulina, Weizengras, Chlorella, Shiitake, Ingwer, Löwenzahn, milchproduktfreie Probiotika, pflanzliches Protein,… Deshalb wandert es mit in meine Reisetasche, wann immer ich nicht meinen Mixer nutzen kann.

 

Wie oft am Tag trinkt ihr grüne Smoothies? Welche Kombinationen schmecken euch am besten? Habt ihr Grünkohl schon einmal im Smoothie probiert?

 

Auf meiner Unterseite Gesundkost und in der Kategorie Eiswuerfel Im Schuh kocht schnell findet ihr weitere Rezepte.

. 

Alle hier gezeigten Bilder wurden von mir erstellt. Die Rechte an diesen Bildern liegen ebenfalls bei mir. Eine weitere Nutzung dieser Bilder ist nur in Absprache mit mir möglich.

.

..‚Din‘ ist Gründerin von Eiswuerfel Im Schuh

20121111-082354.jpgAls Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitter, Pinterest, Instagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

.

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

Co Authors :

12 Gedanken zu “Eiswuerfel Im Schuh kocht – schnell! Grünkohl-Orangen Smoothie – das absolute Kraftpaket

  1. Hallo, kannst du mir auch einen guten Mixer empfehlen? Nicht jeder ist für grüne Smoothies geeignet. Ich liebäugele schon eine Weile damit mir einen zu kaufen. Für einen guten Tip wäre ich sehr dankbar.

    Gruß Kathrin

    • Hallo liebe Katrin,

      das ist richtig.

      Ich habe zwei Tipps für dich. Ich habe vor zwei Jahren in einen sehr teuren Mixer investiert. Ich habe einen Blendtec, mit dem ich eine sehr innige Beziehung führe… Damals musste ich den noch importieren, nun gibt es ihn aber schon deutlich günstiger und auch hier in Deutschland. Nichts desto trotz war ich mehr als drei Jahr höchst zufrieden mit meinen Lidl Mixer und dem Glas Behälter. Den habe ich immer noch und für Kleinigkeiten genügt der absolut. Wenn ich aber so einen Smoothie wie diesen hier darin zubereite ist ein deutlicher Unterschied zu schmecken. Die Textur ist einfach viel viel feiner und der Mixer macht alles seidig klein. Dennoch ist der Smoothie lecker. Es muss nicht unbedingt der teure sein, auch wenn der wirklich alles kann!

      Ich habe mich damals für den Blendtec entschieden, weil er einen speziellen Twister Jar hat, mit dem ich auch ganz einfach in Sekunden Nussbutter zubereiten kann. Ich hoffe, das hilft dir ein wenig weiter.

      • Hei Ihr zwei, ich liiiiiebe grüne smoothies und bin seit 10.Mai dabei bei #122 angekommen 😉
        Die ersten Versuche mit Pürierstab waren „ok“; immerhin, dann brachte meine Schwiegermutter einen Mixer aus der Fernsehwerbung an und ich wollte erst schimpfen … aber die 700Watt vom MrMagic NutritionMixer sind ihre erstaunlich wenigen <100€ volle Lotte wert !
        Bei mir kommt viel grünes aus dem Garten rein: Giersch, Vogelmiere, Franzosenkraut, Spitzwegerich, Brennessel, Löwenzahn, Gundermann … jetzt natürlich leider weniger und mehr TKspinat und letzte Reste Palmkohl von draußen. Immer ein Stück Obst und solange wir noch welchen da haben eigener Apfelsaft, ein paar Löffelchen Hagebuttenmehl, Leinöl und Chia.
        Wohl bekomm(t)s. Fröhliches Mixerfest 😀

        • allo Bine,

          stimmt, du warst ja auch so Smoothie verrückt. Wow, #122. Da kommt einiges zusammen, Die sind mit Sicherheit auch immer sehr lecker. Deine Kräutermischung hört sich toll an. Hast du das aus dem Garten?
          Das mit dem Mixer glaube ich dir gern. Es muss nicht super teuer sein.

          Könntest du mir das mit dem Hagebuttenmehl erklären? Ich habe mich da noch gar nicht informiert, aber mir scheint, da ein neues Superfood geboren. Ich sehe Werbung in Reformhäusern und Apotheken.

          Liebe Grüße, lasse dir deine Smoothies schmecken und danke für die Tipps.

          • hatte nur mal irgendwo gelesen daß hagebutte gut sein soll und deshalb tu ich immer einen kleinen löffel rein so wie 2 leinöl und 3 chia in jeden mix, ergibt meist so 3 gläser also 700ml

          • Das ist eine tolle Menge. Mag gern einen knappen Liter Smoothie. Da gibt ordentlich Energie.

            Dann mache ich mich bald mal schlau, was es mit der Hagebutte auf sich hat. Im Reformhaus plaudern die Damen ja immer sehr gern.

            Leinöl mag ich auch gern drin.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: