Bigwave Pro Active: komfortabel & flexibel einsetzbar

Bei jedem Lauf und jeder Radausfahrt begleitet mich immer eine Sonnenbrille. Schutz vor Staub, Wind, Pollen und/oder UV-Strahlung ist für mich nicht nur im Sommer sondern zu jeder Jahreszeit wichtig. Je nach Wetter- und Umweltbedingungen sind verschiedene Gläser notwendig, die meine Bigwave Pro Active 905 im Set mitbringt. Mehr Details zu dieser leichten Sonnenbrille, die sowohl beim Lauftraining als auch Radsport zum Einsatz kommt, habe ich im folgenden Beitrag zusammengestellt.

Ich bin ein großer Liebhaber von Sonnenbrillen. Ob es nun ums Surfen, Training oder Wettkampf geht. Eine kleine Sammlung wartet nahezu täglich darauf, dass ich sie benutze. Da macht die Bigwave Pro Active 905, die mir von dem Unternehmen aus Köln zur Verfügung gestellt wurde, seit einem halben Jahr keine Ausnahme.

Alle Bilder könnt ihr zur Vergrößerung anklicken. 

EISWUERFELIMSCHUH - Triathlon Blog Bigwave Pro Active Test Sonnenbrille (1)

 

L I E F E R U M F A N G 

Entscheidet man sich für eine Bigwave Pro Active erhält man ein ziemlich beeindruckendes Paket für gut 100€. Zumindest staunte ich nicht schlecht, als die große schwarze Box bei mir eintraf. Der erste Eindruck des Lieferumfangs der Pro Active 905 war sehr positiv. Enthalten sind neben dem Brillengestell vier verschiedene Paare Wechselgläser (klar, orange, grau getönt, blau verspiegelt), ein Verglasungsclip, ein Sportband, ein Brillen Etui mit Reisverschluss und vier Innenfächer, die Platz für Wechselgläser bieten. Ein passendes Brillenbeutelchen aus Mikrofaser schützt die Brille nicht nur, sondern kann auch direkt zum sanften Reinigen verwendet werden.

  

T R A G E G E F Ü H L

Die Brillenbügel sind ergonomisch geformt und legen sich so kaum spürbar um den Kopf. Zudem drücken sie dank der angenehmen Gummierung nicht. Sie sind mit rutschfestem Kautschuk überzogen und die geriffelte Struktur sorgt zudem für einen extra sicheren Sitz.

 

 

Die Pads an dem Nasensteg sind mit einer Anti-Rutsch-Struktur versehen. Sie lassen sich flexibel einstellen, so dass die Brille auch auf schmalen Nasenrücken einen guten Sitz aufweist und nicht verrutscht. An sehr heißen Tagen bevorzuge ich aber offene Nasenflügel-Pads wie sie meine Rudy Project Rydon Carbon bietet. Zwar habe ich nach dem Sport so oder so Abdrücke an meiner Nase, aber schwitze deutlich weniger an den Pads. Das führt deutlich seltener zu ungeliebten Scheuerstellen. Die Pads der Active Pro sind etwas strukturiert durch die Vertiefungen. Dennoch sammelt sich ab und zu darunter Schweiß und Salz.

 

 

Durch die breiten Brillengläser ist das Sichtfeld angenehm weit, was sie sehr gut tauglich für eine Vielzahl von Sportarten macht. Zudem bietet mir die Pro Active mit vier Paaren Wechselgläser im Vergleich zu allen anderen Sonnenbrillen, wirklich für alle Wetterlagen beim Radsport und Laufen immer eine gute Sicht. Die klaren Gläser kommen bei trüben Bedingungen zum Einsatz, um die Augen vor Wind, Schmutz und Pollen zu schützen. Für mich sind sie auch ideal, wenn ich in dunklen Jahreszeiten ganz früh im schummrigen Licht laufe. Die orangefarbenen Scheiben nutze ich immer dann, wenn der Himmel bewölkt ist, aber das Licht dennoch grell wirkt. Graue und verspiegelte Einsätze wechsle ich nach Belieben bei Sonnenschein. Nutze sie aber auch oft, wenn sich das Wetter wechselhaft zeigt.

In den vergangenen Monaten habe ich Wechselgläser mehrmals getauscht, was jedes Mal mit etwas Geduld und Vorsicht gut und zügig ging. An den schmalen Enden, die in das Gestell gehakt werden, sind keine Abnutzungsspuren zu erkennen.

 

M A T E R I A L  &   V E R A R B E I T U N G

Laut Hersteller sind die Brillengläser TÜV-geprüfte Sicherheitslinsen aus 2.00 mm Polycarbonat und verfügen über einen UV 400 Schutz. Sie sind entspiegelt und bilden die Umwelt verzerrungsfrei ab. Egal bei welchen Wetter- und Lichtbedingungen, ich habe immer das Gefühl klarer und scharfer Sicht.

Der Brillenrahmen ist aus Grilamid, einem sehr flexiblen Polyamid, das in diesem Fall auch eine sehr gute UV- und Wetterbeständigkeit aufweist, bruchsicher und antiallergisch ist. Was mir sehr gut gefällt, ist die gute Verarbeitung des Rahmens. Alles ist passgenau und mit kleinen Metallschrauben zusammengesetzt, ohne dass an den Enden kratzende Unebenheiten zu bemerken oder sichtbar sind.

 

 

Die Linsen verfügen alle über eine sogenannte wasser- und schmutzabweisende clean-coat Beschichtung. Allerdings habe ich das Gefühl, dass die verspiegelten Gläser sehr empfindlich sind. Das kenne ich bereits von meinen anderen Sonnenbrillen und liegt mit Sicherheit an der Verspiegelung, auf der einfach jeder noch so leichte Fingerabdruck oder Wassertropfen auffällt. Aber auch diese verspiegelten Gläser lassen sich wie die anderen mit einem Mikrofasertuch leicht reinigen. Bei stärkerer Verschmutzung reicht zusätzlich etwas Wasser, um wieder eine freie Sicht herzustellen. Aber wie bei allen verspiegelten Gläsern habe ich nach mehr als einem halben Jahr Nutzung auch bei den blauen Wechselscheiben Kratzer. Ich bin mittlerweile sehr vorsichtig, aber schaffe es bei verspiegelten Brillen irgendwie immer, dass man ihnen den häufigen Gebrauch ansieht.

 

EISWUERFELIMSCHUH - Triathlon Blog Bigwave Pro Active Test Sonnenbrille (3)

 

Wie bei all meinen Laufbrillen beschlägt die Pro Active beim Radtraining nicht. Beim Laufen sieht es wie immer etwas anders aus. Bei Wetterbedingungen mit einer hohen Luftfeuchtigkeit beschlägt sie gern mal. Das Problem löse ich meist, indem ich die Brille auf der Nase etwas nach unten schiebe.

Mit 27g nicht ganz so leicht wie die Rudy Project Rydon Carbon (24g), die aber deutlich feiner wirkt. Sie bewegt sich dennoch im normalen Rahmen all meiner Sportsonnenbrillen (Cébé Cinetik (21g), Julbo Dust (26g), Julbo Whoops (35g)).

 

D E S I G N  

Das Design punktet bei mir natürlich in erster Linie durch die verspiegelten Gläser. Ich konnte mich zunächst nicht zwischen rot und blau entscheiden. Beide Farben sehen sowohl zu Lauf- als auch Radoutfits großartig aus. Auch wenn ich deutlich mehr Männer mit diesen Brillen sehe – Radsportler Marcel Wüst wurde dafür übrigens als Werbegesicht gefunden – sieht dieses Modell meiner Meinung nach auch an Frauen sehr gut aus. Auf dem Präsentationsständer und auf Fotos wirkt sie sehr breit, ist jedoch tatsächlich weniger wuchtig wie meine Cébé Cinetik. Sie macht auch lange nicht so einen plastischen Eindruck.

Trotz Plastikgestell wirkt die Pro Active nicht preisgünstig. Der Rahmen in matter, heller Bronze passt zudem sehr gut zu allen Gläsern – egal ob klar, orange, grau getönt oder blau verspiegelt.

 

F A Z I T

Der durchweg angenehme Tragekomfort der leichten Bigwave Pro Active lässt auch bei intensiven Trainingseinheiten, bei Wettkämpfen und sehr langen Läufen nicht nach. Die vergleichsweise günstige Sportbrille kann meiner Meinung nach durchaus mit etablierten und deutlich teureren Modellen mithalten. Auch wenn nach wie vor meine geliebte alte Rudy Project Rydon Carbon nach wie vor immer wieder im Einsatz ist, gehört die Bigwave aufgrund ihrer Leichtigkeit, ihres umfangreichen Glas-Sets und den blau-verspiegelten Einsätzen zu meinen Lieblingen.

 

EISWUERFELIMSCHUH - Triathlon Blog Bigwave Pro Active Test Sonnenbrille (100)

 

Vielen lieben Dank an Bigwave Eyewear für dieses Testmodell!

Liebt ihr verspiegelte Brillen auch so, wie ich? Lauft ihr immer mit Sonnenbrille oder begleitet euch eine bei euren Radtouren? Was ist euch besonders wichtig bei einer Sportbrille? Worauf achtet ihr beim Kauf?

HAT EUCH DER BEITRAG GEFALLEN? ICH WÜRDE MICH SEHR FREUEN, WENN IHR IHN AUF DEN SOZIALEN MEDIEN WIE FACEBOOK, TWITTER UND GOOGLE+ TEILT. VIELEN LIEBEN DANK DAFÜR!

Weitere, detaillierte Testberichte über Trainingszubehör unter anderem auch von weiteren Sonnenbrillen findet ihr in der Kategorie Sportkollektionen.

Alle hier gezeigten Bilder wurden von meinem Fotografen Olli erstellt. Die Rechte an diesen Bildern liegen bei ihm und mir. Eine weitere Nutzung dieser Bilder ist nur in Absprache mit uns möglich.

 

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett.

82 Gedanken zu “Bigwave Pro Active: komfortabel & flexibel einsetzbar

  1. Hallo Din! Das ist ein sehr ausführlicher Bericht, muss ja wirklich ein tolles Teil sein. Beim Laufen habe ich im Training meistens eine Sportbrille auf. So wie du schreibst schützt sie nicht nur vor Sonne, sondern auch vor Pollen, Insekten und vor allem im Wald vor Ästen. Ich hatte vor zwei Jahren ein Erlebnis, das mit einem kleinen Ast im Auge und einer verletzten Netzhaut endete. War nicht so toll. Wichtig ist mir, daß die Brille gut sitzt und beim Laufen nicht verrutscht. Austauschbare Gläser sind perfekt, eben weil ich die Brille nicht nur bei Sonnenschein trage.
    (falls ich gewinne, würde mich natürlich sehr freuen).
    LG und noch viel Spaß bei deinen weiteren sportlichen Vorhaben!

  2. Sehr schöne Brille!! Ich liebe Sportbrillen!! Wichtig ist für mich, dass sie leicht ist, mein komplettes Blickfeld abdeckt und möglichst viele Gläser zum austauschen, damit für jedes Wetter was dabei ist. Ich laufe nicht immer mit Brille nur wenn die Sonne scheint oder es regnet ( dann mit weißen Gläsern) Rad fahren immer mit Brille!!! Beim Kauf hab ich auch meinen Helm mit, damit nix drückt. Einen wunderschönen Abend! Yvonne

  3. Liebe Din!
    Das klingt wirklich nach einer klasse Sportbrille. Ich habe leider bis heute keine für mich passende Sportbrille gefunden, die ich beim Laufen und Radfahren tragen kann. Daher laufe ich immer ohne und trage ggf. beim Radfahren meine ganz einfache Alltagssonnenbrille.
    LG Dany

  4. Hey Din, ich habe auch immer eine Sonnenbrille auf bzw. trage immer eine Sportbrille, Radfahren oder Laufen ohne, passiert bei mir auch niemals. Meine Scheiben sind bislang nie verspiegelt gewesen, hat sich irgendwie noch nie ergeben.
    Ich würde die Brille gerne gewinnen, sobald ich dann wieder fit bin, führe ich sie auch aus!
    Viele Grüße, Claudi

  5. Hi Din! Die von dir vorgestellte BIGWAVE sieht super aus. Ich mag die verspiegelten Brillen und trage sie sehr gerne sowohl beim Laufen, vor allem aber beim Radfahren. Gerade beim Radfahren haben die Sportbrillen den Vorteil, dass man zum einen nichts ins Auge bekommt und zweitens bekommt man keinen Wind in die Augen, es fließen also keine Tränen mehr, dabei meine ich nicht vom Weinen :-).
    P.S.: ich würde mich super freuen, eine zu gewinnen. Es schadet ja nichts, eine Ersatzbrille zu haben!
    LG Robert

  6. Hallo Din,

    Lauft ihr immer mit Sonnenbrille oder begleitet euch eine bei euren Radtouren?

    Ich Laufe nicht immer, aber oft mit Brille. Da ich viel am Mitellandkanal unterwegs bin, nerven dort vor allem die kleinen Fliegen kurz vor schlechtem Wetter :/ und an sonnigen Tagen eben wegen der Sonne.
    Beim Radfahren kann ich mich deinen Aussagen nur anschließen, meine jetzige in die Jahre gekommene und schon ziemlich zerkratzte Brille (deswegen kommt deine Verlosung gerade genau richtig) hat auch drei Wechselgläser, klar, orange, grau, die ich exakt so einsetze wie du.

    Und ja, verspiegelte Gläser sind super um beim vorbeifahren/laufen Leute zu beobachten.

    Gruß, Jan

  7. Radfahren geht ohne Brille gar nicht finde ich. Sie schützt nicht nur vor Wind und Sonne sondernauch vor Tieren die ins Auge fliegen können. Wichtig ist mir, dass sie gut sitzt, nicht drückt und trotzdem kein zug ins Auge kommt. Ich habe leider kein so tolles versiegeltes teil und würde mich sehr über den Gewinn freuen!

  8. Huhu,
    das ist ja mal eine coole Verlosung… Bisher trage ich nie eine Brille – aber gerade beim Radeln oder beim Laufen am Wasser habe ich schon oft gedacht, dass eine Sonnenbrille gar nicht so verkehrt wäre… Die Farbkombi rot und weiß finde ich übrigens genau so klasse, wie verspiegelte Brillen überhaupt… Sehen einfach cool aus…
    Liebe Grüße,
    Birgit

  9. Liebt ihr verspiegelte Brillen auch so, wie ich?
    Keine Ahnung, ich hab noch keine…

    Lauft ihr immer mit Sonnenbrille oder begleitet euch eine bei euren Radtouren?
    Ja beim Rad als Augenschutz, fürs Laufen suche ich noch ne eher hellere Brille.

    Was ist euch besonders wichtig bei einer Sportbrille? Worauf achtet ihr beim Kauf?
    Preis-Leistung und dann ein bisschen aufs Design (Mädchen eben)

  10. Eine Sportbrille muss neben einem perfektem Sitz vor allem eins: NICHT BESCHLAGEN. Schwierig, dass direkt beim Kauf festzustellen, doch unbglaublich wichtig, um nicht in einem wichtigen Moment davon behindert zu werden. Auch finde ich persönlich ein großes Sichtfeld besonders für eine Wettkampfsituation wichtig.
    Weiß/Rot ist perfekt für meine Wettkampfkleidung.

  11. Ich verwende zum Fahrrad fahren die Adidas Evil Eye Pro. Ist nicht die leichteste oder schmalste Brille aber durch meine Wanderungen in den Alpen habe ich mich so an die gewöhnt das ich sie fast garnicht mehr merke.

  12. Eine Sonnenbrille ist fast immer dabei – beim Laufen wie beim Radeln. Wichtig ist mir neben den eigentlichen einer Sonnenbrille der Tragekomfort sowie die Belüftung hinter den Gläsern.

  13. Hallo,
    Echt klasse Artikel da bekommt man gleich richtig Lust die Brille zu tragen…. Ich fahre und laufe immer mit Brille und wollte schon immer eine versiegelte haben, habe bisher aber nie die passende gefunden…. Daher wäre es cool diese hier zu gewinnen. Gerade weil sie so leicht ist und Anscheins sehr hohen tragekomfort hat.. Könnte ich sie auch bei Wettkämpfen tragen..
    Also ich würde mich super freuen über die tolle Brille

    LG Andrea

  14. Sieht toll aus, was durchaus auch am Design der Brille liegen mag. Bei mir ist seit einiger Zeit ein neues Kaufkriterium hinzu gekommen. Ich trage meine Sportbrillen auch im Auto und da ist so ein kleines Fach über dem Spiegel. Leider geht es bei vielen Modellen nicht mehr zu. Also: Schmal genug für’s Brillenfach und breit genug, damit sie auf der Nase nicht doof aussehen, müssen sie sein. Leicht und ohne Druckstellen zu hinterlassen, das sind sowieso Kriterien. Außerdem mag ich Sonnenbrillen, bei denen ich die Gläser wechseln kann. Für’s Radfahren wünschte ich mir mitunter so eine automatisch abdunkelnde/aufhellende Brille. Aber für den Preis eines einfachen Rennradrahmens kommen die mir nicht auf die Nase… Danke für den Hinweis auf die Alternative aus Hamburg.

  15. Ich habe von der „Bigwave Pro Active“ bisher nur gutes gehört – mein Mann hat sie auch und ist total begeistert von ihr. Mir ist das Tragekomfort bei einer Sportbrille sehr wichtig. Sie sollte leicht sein, gut sitzen, auch wenn man schwitzt nicht rutschen und dabei trotzdem nicht drücken – im Idealfall spürt man sie gar nicht. Und rein optisch ist die Brille natürlich auch ein absolutes Hightlight. Ich hätte die Brille sehr gerne fürs Laufen und Rennradfahren und hoffe, dass ich sie diesesn Sommer noch häufig nutzen kann (wenn das Wetter mitspielt).

  16. Bisher habe ich noch keine Erfahrungen mit verspiegelten Sonnenbrillen, würde es aber gerne Mal ausprobieren. Bisher laufe ich meistens mit meiner Bluetooth Sonnenbrille und beim Radfahren habe ich immer eine Brille auf wegen Insekten.

    Viele Grüße aus Rheinböllen

  17. Lange Zeit habe ich komplett auf Sonnenbrillen beim Laufen verzichtet. Aber jetzt sind sie in den Sommertagen (ok, den sonnigen Sommertagen) immer dabei. Anfangs musste ich mich noch schwer daran gewöhnen, aber jetzt passt es super. Für mich ist der Tragekomfort entscheidend. Wenn man 2-3 Stunden damit rumrennt, sollten sie nicht drücken, aber auch nicht rutschen.

  18. Wichtig ist, dass die Brille leicht ist, gut sitzen aber nicht drückt. Außerdem sollte eine Brille auch noch stylisch sein, wie die Brillen von Bigwave.

  19. Ich würde mich freuen, eine Sonnenbrille zu gewinnen, denn ehrlich gesagt, besitze ich noch gar keine. Wenn die Sonne gar zu doll scheint, trage ich momentan ein Cap oder trage eine „normale“ Sonennbrille, aber da schwitzt man ganz schön drunter. Daher ist die Situation verbesserungswürdig.

  20. Verspiegelte Brillen habe ich bislang noch nicht, ich habe die letzten Jahre die selbsttönenden bevorzugt. Aber schick ist so eine verspiegelte ja wirklich!! Ich fahre IMMER mit Brille Rad und auch beim Laufen immer mehr, weil mir so keine Viecher in die Augen fliegen. Auf alle Fälle muss die Brille leicht sein und nicht rutschen Ich habe die besondere Herausforderung langer Wimpern…. Manchmal stossen sie an die Gläser an, was wirklich unangenehm sein kann.

  21. Super Beitrag! Ich Laufe eigentlich immer mit meiner Sport Sonnenbrille, die ich auch zum radeln benutze
    Leider ist sie relativ einfach und man kann die Gläser nicht wechseln. Also wäre die bigwave eine super alternative und wird vielleicht meine neue lieblingsbrille #daumendrücken

  22. Liebe Din,
    die einzige Frage die ich in deinem Text finde ist ob ich auf der Suche nach der passenden und modisch schicken Sportsonnenbrille für mein Training bin!? Ja!
    Für mich muss eine Brille in erster Linie zweckmäßig sein, wenn sie dieses ist, dann darf sie durch ihr aussehen ruhig auffällig sein. Bei einer Brille fürs Laufen, stelle ich mir die Frage: Wie sieht es mit der Belüftung aus, eine Brille die in den Ecken beschlägt bringt mir nicht viel.

    Viel Spaß bei deiner Verlosung und dein weiteres Training
    LG

    P.S.: War eigentlich noch auf einen Bericht von deiner Langdistanz

  23. Hallo Din,

    jaaaaaaa, Sportbrillen! Ohne ist Triathlon für mich fast undenkbar – vor allem beim Radfahren ist eine gute Brille für mich unverzichtbar. Als Kontaktlinsenträgerin trocknen meine Augen vom Fahrtwind gefühlt noch viel schneller aus und dann ist unklare Sicht (im besten Fall) oder ein Kontaktlinsenunfall (im schlechteren Fall) vorprogrammiert.
    Beim Laufen behalte ich meine Brille auch meist noch auf, einfach um kleinen Insekten u.ä. den Weg ins Auge zu versperren. Das Gute an verspiegelten Brillen: Die Anderen sehen nicht, wie fertig ich eigentlich schon bin.

    Beim Kauf achte ich besonders auf Passform und darauf, dass die Gläser nicht zu dunkel sind.

    Ganz liebe Grüße!
    Sarah

  24. Die sieht echt stylisch aus und daher würde ich gerne an dieser Verlosung teilnehmen. ich habe erst gerade mit dem Laufen angefangen und würde mich daher sehr darüber freuen.

  25. Liebt ihr verspiegelte Brillen auch so, wie ich?
    Also ich finde verspiegelte Brillen sehr angenehm zu tragen. Grundsätzlich finde ich es aber unangenehm mit jemandem zu sprechen, dessen Augen ich nicht sehen kann.

    Lauft ihr immer mit Sonnenbrille oder begleitet euch eine bei euren Radtouren?
    Egal was und wo, beim Sport im Freien trage ich immer eine Brille.

    Was ist euch besonders Wichtig bei einer Sonnenbrille?
    UV Schutz, Tragekomfort (insbesondere bei langen Einheiten) und natürlich ob sie mir steht
    Worauf achtet ihr beim Kauf?
    Preis ist natürlich immer ein Faktor, aber vernünftige Qualität hat halt einen gewissen Preis! Insofern versuche ich immer ein ausgewogenes Level zwischen preis und Leistung zu finden. Berichte wie dieser sind da echt hilfreich!

  26. Ich laufe bisher immer noch ohne Brille. Bisher habe ich auch noch keine vermisst, aber trotzdem wäre mal eine Erfahrung wert eine zu tragen und statt auf den Weg, wenn die Sonne scheint, wieder den Laufweg im Blick zu haben

  27. Ich finde so wie du den Schutz voor Staub, Wind, kleinen Fliegen und/oder UV-Strahlung wichtig. Ich laufe bei jedem Wetter im Freien und kann nicht verstehen wie Menschen ohne Brille laufen. Ich will jedenfalls den Schutz einer Brille nicht missen.

  28. Ehrlich gesagt habe ich noch gar keine Brille.
    Wird also Zeit.

    Wichtig wäre mir, dass sie angenehm sitzt und nicht drückt, nicht verrutscht (auch nicht, wenn ich schwitze) und dass sie mit wechselnden Lichtverhältnissen klar kommt.

    Verspiegelt muss die Brille jetzt nicht unbedingt sein, aber cooler aussehen tut’s schon.

  29. Ich bin bis jetzt immer ohne Brille gelaufen, aber das nervt mich schon seit einiger Zeit. Deshalb suche ich schon seit längerem nach einer Brille, die mir optisch zusagt und die auch wirklich nicht rutscht. Es gibt nichts nervigeres, als Ausrüstung, die nicht ordentlich sitzt.
    Liebe Grüße
    Friederike

  30. Ich bin schon seit Ewigkeiten auf der Suche nach einer passenden Sportsonnenbrille und habe leider noch immer keine gefunden. Das hübsche Stück sieht aber wirklich so aus, als wenn es wunderbar zu mir passen würde, deshalb würde ich mich riesig darüber freuen! Wie oft ist es schon vorgekommen, dass mir eine kleine Fliege ins Auge geflogen ist, sich ein Sabdkorn dorthin verirrt hat oder ich durch die blendende Sonne kaum vorwärts laufen konnte – das wäre mir mit einer Sonnenbrille natürlich nicht passiert.

  31. Liebt ihr verspiegelte Brillen auch so, wie ich?
    – das kann ich nicht sagen, ich habe bisher keine verspiegelte Brille
    Lauft ihr immer mit Sonnenbrille oder begleitet euch eine bei euren Radtouren?
    – Laufen eher ohne Brille, da meistens im Park, aber beim Radfahren ist sie Pflicht
    Was ist euch besonders wichtig bei einer Sportbrille?
    – UV-Schutz, keine Zugluft, keine Einschränkung des Blickfeldes und verzerrungsfrei
    Worauf achtet ihr beim Kauf?
    – UV-Schutz und Passform; Preis-Leistung

  32. Gelaufen bin ich tatsächlich noch nie mit Sonnenbrille. ich habe Angst, dass sie mich stört oder wackelt…
    Auf dem Rad ist sie natürlich ein MUSS. Da ist es wichtig, dass die Bügel nicht drücken, sonst bekomme ich ganz schnell Kopfweh (insbesondere in Verbindung mit den Radhelm)

  33. Manche Sonnenbrille verzerren das macht mich ganz kirre!
    Für mich ist das tragen einer Sonnenbrille nicht nur beim Autofahren Pflicht, auch beim Sport finde ich den Augenschutz wichtig da somit die Augen entlastet werden und somit weniger tränen.
    LG Christine

  34. Beim Radfahren ist mir wichtig, dass Brille auch mit Radhelm gut sitzt und dass die Gläser auswechselbar sind, damit ich sie bei allen Bedingungen tragen kann… außerdem sollten die Gläser nicht zu empfindlich sein, denn bei einer Regenausfahrt kann sie auch schon mal dreckig werden. Beim Laufen ist mir die Auswechselbarkeit nicht so wichtig, da ich (bisher) eigentlich nur bei Sonne mit Brille laufe, allerdings ist hier die Leichtigkeit, der Sitz und die Sache mit dem Schwitzen enorm wichtig…sonst nervt sie mich.
    Und ich stehe auch total auf verspiegelte Gläser!!!! Die habe ich schon als Kind beim Skifahren geliebt!!

  35. Sobald die Sonne scheint, laufe ich immer mit einer Sonnenbrille. Für mich ist wichtig, dass sie gut passt und auch leicht ist. Sie sollte auch nicht zu empfindlich sein.

  36. Und wieder einmal ein toller Bericht – vielen Dank dafür Din!!!
    Erfahrungsberichte von Nutzer sind definitiv besser als jeder Test von einer Fachzeitschrift und helfen mir oft bei der Entscheidung für neues Material.
    Natürlich ist bei mir auf dem Rad immer eine Brille dabei und auch beim Laufen darf eine aus meiner Sammlung nicht fehlen. Allerdings habe ich bis jetzt noch immer nicht „DIE BRILLE“ gefunden und bin weiterhin auf der Suche nach einer optimalen Lösung!! Wichtig für mich ist, dass die Brille sehr gut sitzt, nicht zu breit geschnitten ist, die Bügel nicht zu weit vom Kopf abstehen (ist leider bei Brillen einer bekannten Firma die mit O. anfängt mittlerweile so), beim tragen nicht wackelt und dass die Gläser von guter Qualität sind.
    Viele Grüße aus dem Norden
    LoLo

    • Hi LoLo, ich danke dir vielmals. Das freut mich ungemein.

      Das mit den anstehenden Rahmen kenne ich auch und sicher auch viele andere Athleten, sicher noch mehr Frauen. Oft bekommt man das selbst erst mit, wenn man sie häufiger trug und Wind durchzieht oder gar die Sonne blendet. Bei einer wies mich mal ein Radsportler drauf hin, dass sie eigentlich viel zu breit für mein Gesicht ist.

  37. Hej Din, super Test- Bericht! Bin schon länger auf der Suche nach einem bezahlbaren Modell. Gar nicht so leicht. Von dieser Marke hatte ich bisher noch nichts gehört. Ich trage seit Beginn eine günstige Variante aus der Drogerie . War selbst erstaunt, dass es da Sportbrillen gibt. Meine Gläser sind auch verspiegelt. Gefällt mir sehr gut!
    Wichtig wäre mir ein Modell, dass mir optisch gefällt und einen guten Halt beim Radfahren und Laufen bietet. Die Farbkombo wäre genial zu meinem rot-weißen Fuji Flitzer.

  38. Sonnenbrillen mit verspiegelten Gläsern ist ein muss!!! Natürlich ist es wünschenswert wenn die Brille leicht auf der Nase sitzt. Gerade beim Laufen oder Fahrrad fahren muss alles sitzen.

    • Hi Anja, oh ja. Für mich ist der kegelte Sitz beim Laufen am wichtigsten. Super ist es, wenn man ganz vergisst, dass man eine Brille trägt.

  39. Hi Din,
    Bei mir kommt es immer darauf an,ob die Brille zum Kopf passt,ich mag verspiegelte Sonnenbrille, da kann man mir nicht im Wettkampf in die Augen sehen, Vorteil,man sieht mir nicht meine Müdigkeit an.
    Außerdem sieht sie noch Top aus,hoffe ich habe auch diesmal Glück.

    Mit sportlichen Gruss
    Marcus

    • Hallo Marcus,

      in der Tat muss natürlich die Brille erst einmal passen. Das mit der Müdigkeit kenne ich. Da kann man sich gut hinter verstecken. Beste Grüße!

    • Der Sitz ist wirklich sehr entscheiden. Im Sommer nutze ich auch nicht alle meine Brillen, weil nicht jede starkes Schwitzen macht oder dabei angenehm zu tragen ist.

  40. Hallo Din,

    vorab sorry, falls ich jetzt 4 oder 5 mal kommentiert habe. Irgendwie kam beim Kommentar absenden immer ein Fehler.

    Ein tolles Gewinnspiel für jemanden wie mich, der ohne sein Nasenfahrrad keinen Lauf heil überstehen würde. Bei der Bigwave Pro Active finde ich gerade den Sehstärkenclip in Verbindung mit den Wechselgläsern super, weil ich so die Brille den jeweiligen Wetterbedingungen anpassen kann, ohne mir eine Vielzahl an verschiedenen Brillen anschaffen zu müssen.

    Bei einer Sportbrille ist mit neben der Optik (natürlich) vor allem die Passform wichtig. Gerade beim Laufen ist es nervig, wenn die Brille nicht richtig sitzt und bei jedem Schritt munter mitspringt und so für Seegang sorgt.

    Viele Grüße

    José

  41. Hallo Din, deine Bericht wie immer Top … Ich laufe gern mit Brille, ich liebe verspiegelte Gläser … gerade bei einem Ultra sehen die anderen nicht meine Pipi in den Augen …während des Laufes und beim Finishen hab ich oft so momente wichtig ist das die Brille leicht ist und der Gummi fest an den Kopf drückt aber nix weh tut .. ich hatte immer die Oakley das Modell Radar .. naja ein paar verspiegelte Gläser sind mit 100 EU mir leider zu teuer … ich hoffe mal auf den Gewinn ..

  42. Ich bin gefühlt schon ewig auf der Suche nach der perfekten Sportbrille. Mein letzter „Kaufversuch“ drückt wahnsinnig an den Bügeln. Die Optik ist natürlich entscheidend. Allerdings steht für mich die Passform und Bequemlichkeit im Vordergrund. Kaum zu spüren und schützen…das wäre perfekt. In Ermangelung einer guten Brille hab ich bei meinem letzten Duathlon die von meinem Freund geborgt. Er muss mir seine auch sonst bei Radausfahrten leihen. Das nervt (nicht nur ihn ;-)) und ist keine Dauerlösung.
    Der Gewinn wäre also ein Hit und würd perfekt zu meinem rot, weiß, schwarzen Cube Rennrad passen :-)!!!

  43. Hallo Din,

    Als ständiger Brillenträger trage ich, nachdem ich vor ein paar Jahren meine Julbo im Wüstensand von Dubai verloren hab, eine Rudy mit dunklen und gelben Wechselgläsern und natürlich Clip für die geschliffenen Gläser.
    Gerne würde ich aber mal eine weitere ausprobieren und Dein Bericht klingt da sehr interessant. Wichtig ist mir, dass die Brille gut sitzt, nicht wackelt oder rutscht und möglichst dicht ist, also nicht ständig die Sonne am Rand durchflackert. Ach und wenn sie dann auch noch ein bisschen gut aussieht, hat man einen Volltreffer.
    Nun hoffe ich, dass Du mich als Sieger aus der Lostrommel ziehst und ich Dir anschließend ein verspiegeltes Bild schicken kann.

    Viele Grüße
    Heiko

  44. Bis jetzt laufe ich noch immer ohne Brille. Mag sein, dass es daran liegt, dass ich mein Leben lang schon eine normale Brille trage und es mich ’nervt‘. Kann aber auch sein, dass ich das passende noch nicht gefunden habe. Der Tragekomfort steht klar im Vordergrund, ebenso die Funktionalität. Bei mir käme die Brille beim Laufen und Reiten! zum Einsatz, da ich nun mit Kontaktlinsen unterwegs bin.

  45. Hi Din, sehr informativer Beitrag. Ich bin grundsätzlich nur mit Sportbrille unterwegs. Ein Verglasungsclip finde ich sehr sinnvoll dann können die Kontaktlinsen auch mal zuhause bleiben. LG Norbert

  46. Hey Din, ich trage beim Radfahren immer eine Sportbrille. Meine Augen sind sehr empfindlich und Tränen sonst permanent. Beim Laufen mit Sonnenschein und stylischer Brille macht es gleich noch mehr Spaß!

    • Hi Bibi,

      da geht es dir ja wie mir. Die Brille muss schon gut sitzen, damit ich von tränenden Augen verschont bleibe. Oft suchen sich aber gerade an windigen Tagen die Pollen so oder so ihren Weg. Aber eine passende Sonnenbrille hält schon viel ab. Wenn sie dann auch noch so gut aussieht,…

  47. Bisher bin ich nur mit Sonnenbrillen gelaufen, die ich für meine Bergsport-Aktivitäten gekauft hatte. Aber der Rundum-Blend- und UV-Schutz lässt sie dann doch sehr schnell beschlagen. Von daher bin ich schon mal neugierig, wie sich eine leichte Laufbrille trägt. Werde mir wohl über kurz oder lang eine zu legen…

  48. Ich bin eigentlich ständig mit Sonnenbrille unterwegs. Nicht unbedingt wegen dem Licht, sondern eher wegen dem ganzen Zeug was mir gerne mal beim Laufen ins Auge fliegt. Meist bin ich auf bewaldeten Trails unterwegs und da schwirrt und brummt doch so einiges durch die Luft. Früher hatte ich deswegen auch gerne in eine gute Brille investiert, hatte aber das selbe Problem mit der Abnutzung der Verspiegelung wie Du. Bei unruhigem Untergrund mit Schotter, Wurzeln, etc. und wechselnden Lichtverhältnissen war es dann mit einer verkratzten Verspiegelung sogar schwieriger Stolperfallen zu erkennen, wie ohne. Ich war daher sehr bemüht die Brille zu schonen so gut es geht. Aber die Brille beim Trailrunning wie ein rohes Ei zu behandeln ist quasi nicht möglich. Seitdem laufe ich mit einer 5€ Brille von der Tankstelle bei der mir das nicht so weh tut, wenn sie mal was abbekommt. Allerdings kommt die erwartungsgemäß auch schnell an ihre Grenzen was die Wahrnehmung angeht. Spiegelungen, difuses Licht, etc. machen damit einfach keinen Spaß.
    Wird wohl mal wieder Zeit für eine „ordentliche“ Sportbrille.

    • Gestern hatte ich erst wieder das Gefühl, dass mich jedes einzelne kleine Tierchen da draußen anfliegen musste. Mein Gesicht war ganz fleckig, als ich eine kurze Rad-Pause einlegte. Zum Glück hatte ich wie immer eine Brille auf. Ich erinnere mich nur mit Schrecken daran, als ich ohne Brille unterwegs war. Ständig hatte ich etwas in den Augen. Vor allem gerade jetzt in der Jahreszeit…

      Das mit der Verspiegelung scheint immer noch ein kleines Problem von einigen Herstellern zu sein. Stimmt, daran habe ich gar nicht gedacht. Auf Trail kann das eine echte Stolperfalle werden. In dem Set hier gibt es aber zum Glück auch unverspiegelte Glas-Sets.

  49. Ein Lauf ohne Sonnenbrille undenkbar! Selbst bei regen mein treuer Begleiter! Sie sollte einfach geil ausschauen und angenehm zu tragen sein

    • Absolut, Roger. Bei Regen finde ich es immer etwas gewöhnungsbedürftig, noch anständig durch die Brille schauen zu können. Aber da ich auf meist ein Cap oder Visor trage, geht es mit den Tropfen auf den Gläsern. Aber wie du, habe ich auch dann eine auf der Nase.

  50. Was ist euch besonders wichtig bei einer Sportbrille? Worauf achtet ihr beim Kauf? Ich finde es wichtig das meine Beine gut am Gesicht anschließt und kein Licht und /oder Wind an die Augen kommt. Wechselbare Gläser sind ein Pluspunkt.

  51. Ich trage auch sehr oft Sonnenbrille beim Laufen. Habe recht lichtempfindliche Augen und empfinde es manchmal auch als recht grell, wenn es bewölkt ist. Daher bevorzuge ich eine Brille mit Wechselgläsern für verschiedene Lichtverhältnisse. Der Sitz bzw Tragekomfort ist mir unheimlich wichtig; ich hasse es, wenn Dinge während meines Laufs nicht sitzen oder verrutschen. Dein Testbericht klingt sehr gut. Die Brille würde mir bestimmt gefallen.

    • Ganz vielen lieben Dank, Julia.
      Manchmal finde ich bei einer gleichmäßigen Wolkendecke das Licht sogar noch greller und unangenehmer als bei purer Sonne. Da sind dann die grauen oder auch orangefarbenen Gläser wirklich passend und schnell eingesetzt.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: