Sonne, Regen, Schnee & Sturm: mit dabei ist die Cébé Cinetik (Test)

Egal ob Sonne, Regen, dunkle Wolken, Schnee, lauer Sommerwind oder ein eisiger Oststurm im Winter – Sonnenbrillen liegen für jeden Wettkampf und für jede Trainingseinheit, die ich in Laufschuhen oder auch auf dem Rad verbringe, bereit. So schützt auch meine neue Cébé Cinetik vom Sunglasses Shop vor Pollen, grellem Licht, Wind und Wetter. 

EISWUERFELIMSCHUH - CEBE CINETIK Sonnenbrille REEBOK Banner Header

Sunglasses Shop kannte ich bis vor einigen Monaten nur von Instagram. Um so mehr habe ich mich gefreut, dass ich kostenfrei eine Brille aus ihrem Sport-Sonnenbrillen Segment bestellen konnte. Zwar hatten sie keine von Smith, obwohl die Marke gelistet wurde. Eine Brille dieser Marke durfte nun nach meinem ganz erfolgreich bestrittenem Hamburg Triathlon direkt dort auf der Messe mit mir mit. Im Sunglasses Shop fiel meine Wahl letztlich auf die Cébé Cinetik.

Alle Bilder könnt ihr zur Vergrößerung anklicken.

EISWUERFELIMSCHUH - CEBE CINETIK Sonnenbrille REEBOK (7)

Diese Entscheidung fiel bei der riesigen Auswahl wirklich nicht leicht. Aber letztlich sollte es das Modell sein, weil ich mir nach meinen bunten Julbo Brillen in blau und violett und meiner neutralen Rudy Project, die mich bereits seit acht Jahren begleitet, ein helles Gestell mit einem Hauch Farbe wünschte. Außerdem sollten Wechselgläser dabei sein, damit ich sie auch bei schlechter Witterung sowohl beim Laufen als auch auf dem Rad tragen konnte.

Mittlerweile habe ich die Cébé Cinetik während einiger Wettkämpfe und auf zahlreichen Trainingskilometern getragen. Trotz diverser Flugmanöver in den Wechselzonen von Triathlons sieht sie noch tadellos aus. Gern ziehe ich sie aus meiner Sportbrillenschublade, damit sie mich wieder auf der ein oder anderen Einheit begleitet.

L I E F E R U M F A N G  &   T R A G E G E F Ü H L

Die Cébé kam bei mir zusammen mit zwei verschiedenen, austauschbaren Gläsersets und einem Brillenetui mit Reißverschluss an. In diesem Etui landet sie auch immer in meiner Sporttasche, wenn ich zu Wettkämpfen fahre oder wird so zu Haus sicher aufbewahrt. Das Inlay für die Wechselgläser hält durch einen Klettverschluss in dem Etui und kann wenn gewünscht auch herausgelöst werden.

EISWUERFELIMSCHUH - CEBE CINETIK Sonnenbrille REEBOK (2)

Das helle Gläser Set setze ich vorwiegend an regnerischen Tagen ein. Die orangefarbenen Gläser kommen bei Sonne und Wolken zum Einsatz. Fahre ich durch Wälder oder dunkelt sich der Himmel ab, werden die Gläser zudem etwas heller bzw. tönen sich gräulich/bräunlich-orange ab, wenn die Sonne strahlt. Diese photochrome Technologie kann nicht zerkratzen oder sich ablösen, da sie direkt in die Gläser eingearbeitet wird. So bin ich auch auf Dauer bei jeder Witterung sicher unterwegs – werde nicht geblendet, kann aber noch ausreichend viel sehen, um nichts zu übersehen. Ich kann zwischen schattigen und hellen Plätzen wechseln und muss die Cinetik nicht zwingend abnehmen, wenn ich durch Wälder rausche oder der Himmel sich spontan mit schwarzen Wolken füllt.

EISWUERFELIMSCHUH - CEBE CINETIK Sonnenbrille REEBOK (8)

EISWUERFELIMSCHUH - CEBE CINETIK Sonnenbrille REEBOK (9)

Das Sichtfeld ist sehr breit und die orange getönten Gläser verstärken minimal den Kontrast von Gegenständen. Ansonsten wird alles nicht in eine Lila- sondern orangefarbene Wolke gehüllt, was bei trübem Wetter einen positiven Eindruck hinterlässt.  Wenn es aber um Fingerabdrücke und Schmutz geht, sieht man all das auf den getönten Gläsern recht schnell. Sie lassen sich aber leicht reinigen.

Die Brille rutscht dank orangefarbener Gummierung an den Innenseiten der Bügel nicht. Die Brille hat so, obwohl sie mir persönlich etwas zu breit für mein Gesicht scheint, guten Halt hinter den Ohren. Sie sitzt auch auf Mützen und Stirnbändern sehr gut. Die Bügel lassen sich allerdings nicht verstellen.

Der Nasensteg ist aus dem gleichen Material gearbeitet, kann aber individuell angepasst werden. Mir fiel das aber erst nach den ersten beiden Läufen und etwas Frustration auf, weil die Brille immer von der Nase rutschte und das weiße Plastik des Nasensteges ordentlich Spuren hinterließ. Hat man dann aber erst einmal die Flügel für sich so zurechtgebogen wie nötig, bleiben sie sehr verlässlich in dieser Position und der Sitz ist angenehm. Dennoch wünschte ich mir, dass die Plastikflügel an der Innenseite abgerundet wären. Wer eine breite Nase hat und die orangenfarbenen Pads nicht zusammendrücken braucht, könnte da nämlich einige Probleme bekommen.

 

M A T E R I A L  &   V E R A R B E I T U N G

Im Vergleich zu meiner Julbo Dust und Whoops ist diese Cébé gefühlt um einiges leichter. Sie sieht viel feiner und deutlich weniger kompakt aus. Macht aber dennoch einen robusten Eindruck. Das weiße Plastikgestell ist aus TR90 Nylon gefertigt. Dabei handelt es sich um einen sehr leichten und flexiblen aber zugleich sehr robustes Kunstoff. Das einzige Metallstück sind die kleinen Schrauben an den Bügeln, die eingelassen sind.

EISWUERFELIMSCHUH - CEBE CINETIK Sonnenbrille REEBOK (4)

 

Bei Wechselgläsern bin ich immer extrem vorsichtig und eher skeptisch. In den vergangenen Monaten habe ich die Gläser etwa zehn Mal problemlos ausgetauscht, ohne das nur eine winzige Spur am Rahmen oder den Außenkanten der Gläser zu erkennen ist.

An der Oberkante der Gläser sind kleine Lüftungsschlitze eingearbeitet, die das Beschlagen verhindern sollen. Auf dem Rad zirkuliert die Luft auch sehr gut. Beim Laufen ist mir die Brille allerdings bei sehr schwülem Wetter hin und wieder beschlagen, wenn ich stehen geblieben bin. Ja, ihr habt recht. Beim Training bleibt man auch nicht stehen.

EISWUERFELIMSCHUH - CEBE CINETIK Sonnenbrille REEBOK (6)

D E S I G N 

Ich finde die Kombination aus orangefarbenen Gläsern, die sich ins bräunliche verfärben und dem weißen Gestell zusammen mit den orangenen Akzenten sehr schön. Bunt, aber nicht zu bunt. Im Shop sieht die Cébé Cinetik deutlich glänzender aus. Tatsächlich hat sie einen perlartigen Effekt ohne übermäßigen Glanz. Wer es weniger farbig mag, wird bei Cébé oder generell im Sunglassesshop ebenfalls fündig. Die Cinetik gibt es beispielsweise auch mit einem schwarzen Gestell und grauen Gläsern.

F A Z I T

Die Cébé Cinetik trägt sich aufgrund ihrer Leichtigkeit angenehm und dieses Gefühl lässt auch auf sehr langen Radausfahrten, während schweißtreibenden Tempodauerläufen oder bei Intervallen nicht nach. Sie kann zwar nicht meinen Klassiker im Sonnenbrillenschrank, die Rudy Project Rydon Carbon ImpactX Photochromic ablösen. Aber sie kann auf jeden Fall mit den beiden Julbos mithalten. Für 85€ ist sie zwar kein Schnäppchen, aber bietet neben dem Komfort auch die Wechselgläser und das robuste, wenig kratzanfällige Design.

EISWUERFELIMSCHUH - CEBE CINETIK Sonnenbrille REEBOK (11)

Auf was legt ihr bei Sonnenbrillen wert? Achtet ihr eher auf die Optik, auf Leichtigkeit oder den Tragekomfort? Was muss eine Sonnenbrille bei euch alles aushalten?

Vielen herzlichen Dank an Sunglasses Shop für die kompetente Betreuung und die Möglichkeit euren Service in Anspruch nehmen zu können.

EISWUERFELIMSCHUH - CEBE CINETIK Sonnenbrille REEBOK (10)

 

Lust auf mehr Produktempfehlungen? Dann klickt euch durch meine Empfehlungen: Sportartikel.

P.S. Bei meinem Sommertraining begleitete mich nicht nur die Cébé Cinetik, sondern auch mein FR920xt, mein Eiswuerfel Im Schuh Visor und die Reebok ZPump Fusion Laufschuhe. Das Laufoutfit aus der Reebok One Serie ist super luftig und perfekt für intensive Trainings an heißen Sommertagen.  
.

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

5 Gedanken zu “Sonne, Regen, Schnee & Sturm: mit dabei ist die Cébé Cinetik (Test)

  1. Oakley und sonst nichts anderes 🙂 Trage ich seit Jahren und hatte auch nie was anderes. Mir gefällt einfach das Design der Oakley Radar und die vielen verschiedenen Gläser, mit denen ich mir meine Brille selbst zusammenstellen kann. Über den Preis reden wir lieber nicht… 😀

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: