moving comfort – Sportkleidung von Frauen für Frauen

Männer, dran geblieben und mitgelesen; auch wenn euch das Thema nicht unmittelbar betrifft, ihr kennt bestimmt jemanden, für den die folgende Marke mit Sicherheit von Interesse sein kann: eine neue, aber durchweg feine Sportbekleidungsmarke, die sich auf Textilien für Frauen spezialisiert hat, ist moving comfort (mehr Informationen findet ihr bei dem Unternehmen Brooks). Sie wurde 1977 in Arlington, USA, von zwei Frauen gegründet, die selbst nach Sportbekleidung für Frauen gesucht haben. Die letzten dreißig Jahre Produktentwicklung ließ moving comfort zu einer einzigartigen Frauenmarke heranwachsen, was sowohl die Auswahl wie auch Verarbeitung der Materialien sowie das Design betrifft.

Dabei wird ganz auf die Bedürfnisse von Frauen eingegangen und es werden nicht nur die, mit bester Figur, berücksichtigt, was diese Marke auch so unheimlich sympathisch werden lässt. Denn jede Frau soll trainieren und fit sein können, getreu nach dem Motto ‚A fit woman is a powerful woman‘!

Es gibt Artikel für unterschiedliche Sportarten, die nach Laufen & Fitness unterteilt sind, aber auch das Thema Lifestyle kommt nicht zu kurz. Egal wie sich eine Frau fit halten möchte, sei es mit Joggen, Krafttraining, Yoga, Basketball oder Golf, moving comfort hat die Outfits so entworfen, das sie zu jeder Gelegenheit passen. Selbst in der nicht-sportlichen Freizeit lassen sich die Tops, Hosen & Jacken tragen, denn häufig sieht man nicht einmal, dass die Sachen von einer Sportbekleidungsfirma stammen. So sind beispielsweise kleine Raffungen an BHs und Shirts platziert, die eindeutig modische Aspekte berücksichtigen. Zudem legt moving comfort Wert auf Passform, Tragekomfort und Funktion zu jeder Jahreszeit und bei jedem Wetter, damit sich Frau immer und überall wohlfühlen kann. So wundert es auch nicht, dass sich das Angebot nicht nur an super schlanke Frauen mit einem idealen Körper in XS, S oder M richtet; auch Größen wie XL und C/D Cups werden abgedeckt.

Die Sport BHs und Tops, die mit einem integrierten BH versehen sind, werden in verschiedene Kategorien eingeteilt, je nachdem wie stark sie Halt geben. So fallen in die Kategorie ‚high impact‘ bewegungsintensive Trainings wie Laufen & Kampfsport; ‚medium impact‘ deckt Radfahren und Walken ab; ‚low impact‘ ist für Yoga, leichte Workouts und Pilates gemacht.

Auch ich trage seit einigen Wochen mehrere moving comfort Sachen, die ich je nach Kleidungsstück sowohl für mein Lauf- und Radtraining wie auch für meine Yogastunden einsetzen kann. Nach etlichen Sportstunden und Kilometern hier mein Fazit:

Juno Bra

Mein absoluter Liebling der Kollektion ist der Juno Bra (‚high impact‘) – einmal angezogen und alles was drin ist, bewegt sich kein Stück mehr. Da ich lediglich bei meiner Schwimmbekleidung Wert auf Schulterfreiheit lege, hatte ich bis jetzt noch nie einen Sport BH und auch kein Lauf-Top mit einem sogenannten Racerback und war entsprechend skeptisch, ob alles gut sitzen würde, ob es zu weit oder zu eng ist. Nichts ist störender als ein unbequemes Top an dem man nur ‚rumzippeln‘ muss. Der Racerback liegt aber sehr gut an, gibt maximalen Halt und ist so schmal geschnitten, dass er genau zwischen die Schulterblätter passt, wodurch keine Reibung bei Armbewegungen entstehen kann. Zudem ist er wie ein normaler BH im unteren Teil in der Weite in drei Positionen verstellbar und wird mit drei Häkchen gehalten.

Der untere Bund ist angenehm breit, so dass er nicht einschneidet oder auf der Haut reibt. Überaus praktisch sind die justierbaren, gepolsterten Träger auf der Vorderseite, die durch einen Klettverschluss gehalten werden.

Die nahtlosen, vorgeformten Cups haben eine angenehme Passform und sorgen noch ganz nebenbei dafür, dass alles möglichst hübsch und schön verpackt ist. Die rundherum versiegelten, flachen Nähte vermindern das Abzeichnen des BHs und unangenehmes Scheuern.

Die Mesheinsätze und die Materialien Aerosilver sowie S.Café  leiten den Schweiß gleichmäßig von der Haut weg und vermindern Geruchsbildung.

Das Wäschezeichen ist auf der Innenseite so eingearbeitet, dass man es gut heraustrennen kann und eventuelle Faserreste hinter Stoff verbleiben, so dass sie auch nicht kratzen können. Vielleicht könnte man das Label innen aufdrucken, was den Vorteil hätte, dass man noch nach einigen Monaten weiß, wie heiß oder kalt man ihn waschen kann.

Weil der Juno ein so unglaublich wunderbarer Sport BH ist, der auch als Top eingesetzt werden kann, brauche ich unbedingt noch andere Farben von ihm.


Endurance Support Tank

Das Endurance Support Tank mit eingearbeitetem Sport BH (‚high impact‘) spart nicht nur Zeit beim Anziehen, weil zwei Kleidungsstücke in einem verarbeitet sind, sondern hat auch eine angenehme Passform, die sich sehr gut zum Laufen eignet. Es läuft ganz leicht nach unten hin aus und kann so unter Langarmshirts nicht den Bauch hoch rutschen. Wie beim Juno sitzt dank des festen BHs aus Netzmaterial alles an Ort und Stelle – bei jeder Sportart – und der Racerback lässt optimalen Freiraum.

Die Träger können hier nicht verstellt werden; wer dies wünscht, ist mit einem seperaten BH wie dem Juno und einem Top wie das Agility oder Form Tank besser beraten.

Die flach verarbeiteten Nähte verringern Scheuerstellen und das Gewebe ist atmungsaktiv sowie feuchtigkeitsabweisend.

Bei meinem letzten Marathon durfte dieses Tank Top mit und die mehr als großzügige Tasche auf der Rückseite bietet viel Platz für alles, was man beim Laufen so in die Taschen stecken muss.


Fusion Pant

 

Die Fusion Pant ist eine klassische Workout Hose, die sich den Kurven der Frau durch das weiche Material ideal anschmiegt. Sie funktioniert für mich perfekt für meine Yogastunden, da sie sich so soft anfühlt und super elastisch ist. Sie macht jede Bewegung ohne Kompromisse mit und verrutscht nicht. Sie ist außerdem eine komfortable Ergänzung zum Wohlfühlen in meiner Freizeit und zum grünen Hoody, soll aber auch zum Laufen geeignet sein. Mir persönlich ist sie dafür etwas zu weit, kann mir aber gut vorstellen, dass sie für langsames Tempo und kürzere Strecken eingesetzt werden kann. Sie ist zudem für all jene Frauen zu empfehlen, die sich nicht in eine hauchdünne und hautenge Lauf-Tight zwängen möchten.

Wer gern damit Laufen geht oder sein Workout absolviert wird sich über die kleine Tasche, wie man sie von Laufhosen her kennt, an der linken Innseite des Bündchens freuen. In ihr kann man problemlos einen Schlüssel oder eine Bankkarte verstauen.

Ich bin immer auf der Suche nach Hosen (egal, ob es eine für die Freizeit oder für den Sport ist), die am Bauch ein breites Bündchen haben. Sie sitzen bei mir viel besser, kneifen nicht, lassen sich meist auch umschlagen und sehen bei kurzen Tops einfach schöner aus als ein Gummizug, der womöglich noch gerafft ist. Hier ist der Bund um den Bauch extra breit, genauso wie an den Füßen, so dass die Fusion Pant auch nach unten hin sehr schön fällt.

 

Das leichte, schnell trocknende Material macht sie nach dem Waschen flink wieder einsatzfähig.


Workout Bikini & Hipster

Die flach geschnittenen Höschen von moving comfort gehören zur Wäschekollektion, die es in schwarz und weiß gibt und bestehen natürlich aus schnell trocknendem Material. Im Rückenbereich sind Mesheinsätze verarbeitet und das Funktionsgewebe fühlt sich durch die flachen Nähte rundherum weich an.

Das Preis-/Leistungsverhältnis ist bei allen Produkten ausgesprochen gut und ich bin mir sicher, jeder von uns kennt viele andere Marken, die vor allem für Sport BHs ein Vielfaches mehr verlangen, obwohl sie weniger gut verarbeitet sind.

Die Sachen von moving comfort bieten besten Halt auch bei intensiven Sportarten wie Laufen oder Kampfsport; gleichzeitig gewähren sie größtmöglichen Freiraum, wie man ihn sich für Pilates oder Yoga wünscht.

moving comfort, eine kleine aber vielversprechende Marke bei der man gespannt sein darf, was in der neuen Kollektion, die ab Juli erhältlich sein wird, für Schmuckstücke dabei sein werden.

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

0 Gedanken zu “moving comfort – Sportkleidung von Frauen für Frauen

  1. Deine Produktinformationen sind immer sehr lesenswert und zeichnen sich durch eine extrem hohe Liebe zum Detail aus. Daher war dieser Artikel nicht nur aufgrund deines Einleitungsappells an die Männer lesenswert und wichtig. Denn es gibt nun mal unterschiedliche Körperformen zwischen Männlein und Weiblein. Wenn diese von der Bekleidungsindustrie verstärkt berücksichtigt bzw. von dir aufgezeigt werden, so finde ich das gut!
    P.S. Das Bild zum Abschluss ist natürlich ein Hammer. Ob ich aus dieser Nummer verletzungsfrei herauskommen würde?

    • Danke schön auch dafür! Ja, ich erinner mich noch an die schlimmen Leichtathletikzeiten in den 80ern und 90ern in denen die Sachen bei den Jungs genauso geschnitten waren, wie die Mädelsklamotten. Wenn man Glück hatte, gab mal eine andere Farbe, aber dann hörte es schon auf. Irgendwann schrieb ich auch, dass ich keine Damenhose zum Laufen gefunden habe, so dass ich eine Herren-Tights nehmen musste. Aber diese Zeiten sind ja nun zum Glück vorbei.

  2. Liebe Din!
    Danke für diesen tollen Beitrag! Ich habe von der Marke noch nie vorher gehört oder gelesen und weil ich sowieso neue Sport BH’s suchte war ich wirklich dankbar für diesen Tip. Gestern auf der Marathonmesse in Mainz gab es auch prompt einen Stand mit netter Beratung und kompetentem Service… und Messerabatt.
    Ich bin nun ebenfalls stolze Besitzerin des Juno Sport BH’s und habe ihn heute gleich mal Probe gelaufen! Ich bin begeistert!
    DANKE!
    Grüße,
    Claudi

    • Hallo Claudi,

      oh, das ist aber super; freut mich, dass der Juno auch bei dir so gut funktioniert. Ich warte nun gespannt auf die neuen Farben 🙂

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: