Auf die Plätze, Frühstück, los!

Wie unsere Muttis und Omis schon wussten, Frühstück ist wichtig, wichtig, wichtig! Nun – ich muss zugeben, ich gehöre nicht zu den leuchtenden Beispielen was dieses Thema angeht. Müsste ich auf eine einsame Insel, würde ich vermutlich nur Griesbrei und Apfelmus mitnehmen und außerdem starte ich lieber direkt mit einem frühen deftigen Mittagessen, auch wenn ich Vegetarier bin und lasse einfach das morgendlich Snacken weg. Aber vor allem während harter Arbeitstage oder in der Wettkampfvorbereitung ist ein gutes, gesundes und vollwertiges Frühstück ein absolutes Muss. Lieber etwas weniger essen, dafür aber auf jeden Fall etwas.

Vollkorn- und eiweißhaltige Produkte können dem Körper über eine lange Zeit hinweg Energie spenden, ohne dass der Blutzuckerspiegel zu drastisch ansteigt, um dann zu schnell wieder abzufallen. Das Abfallen ist wiederum mit Leistungseinbußen verbunden, egal ob man im Büro sitzt oder sich auf der Laufstrecke befindet. Zudem schenken insbesondere viel frisches Obst und Gemüse dem Körper nicht nur lebenswichtige Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente, sondern wirken dank ihres intensiven Dufts und ihrer Farben belebend auf ihre Genießer.

In diversen Studien konnten bereits zahlreiche positive Eigenschaften von unterschiedlichen Gemüse- und Obstsorten nachgewiesen werden, aber nun zeigte auch eine weitere Studie, dass die Menge an Obst und Gemüse entscheidend ist. Denn die Probanden, die viel Frisches genossen haben, waren besser vor einem Schlaganfall geschützt als die, die weniger davon aßen. Wenn man etwas auf seinen Körper bzw. sein Gewicht schauen möchte, sollte man zu Blaubeeren greifen, denn diese können wahrscheinlich laut neuester Untersuchungen die Entstehung von Fettzellen vermindern.

Für mich gehört definitiv immer ein grüner oder Mate Tee zum Frühstück in Kombination mit einem Matcha Latte (eine kleine Auswahl an Matcha Rezepten gibt es hier). Je nach dem welches Pensum an Sport ich danach absolvieren möchte oder bereits hinter mich gebracht habe, gibt es ein leichtes Porridge, Vollkornbrot mit vegetarischen Zutaten, Matcha oder Spirulina Shakes und dazu Obst und/oder Gemüse. Ich liebe Shakes in allen Formen, da sie für mich auch vor einem Lauf sehr bekömmlich sind. Eine kleine Liste an Shakes, die man nicht nur als Regenerationsgetränk zu sich nehmen kann, habe ich hier bereits erstellt.

Obst

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

5 Gedanken zu “Auf die Plätze, Frühstück, los!

  1. Frühstück ist in meinen Augen die wichtigste Mahlzeit für den ganzen Tag, der Rest ist absolut überbewertet. Buttermilch ist auch richtig lecker egal ob nun pur oder mit Kirschen, Bananen usw. Mein Frühstück besteht aus Haferflocken und viel Obst, damit habe ich die richtige Power für den ganzen Tag. Vor Wettkämpfen gibt es nur Toast mit Honig oder Marmelade und dies hat bisher auch immer sehr gut funktioniert.

    • Ja, hast du vollkommen recht! Ach, Mist, Buttermilch habe ich jetzt ganz vergessen. Die gehört mit zu meinen Hauptnahrungsmitteln und das Beste, sie kann pur, mit Zusätzen von Früchten, als kleine Zwischenmahlzeit… getrunken werden. Danke, Heiko!
      Proodige und Hafterflocken sind wirklich eine klasse Sache und so gesund.

  2. Pingback: Zitronenlimonade & Obstlieferservice machen fit für die Wettkampfsaison | Eiswuerfelimschuh's Blog

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: