Du hast es in -Dir-

Manchmal hilft es, Ruhe und damit sich selbst zu finden – das muss nicht nur auf den Alltag, auf das Leben an sich oder die Arbeit zutreffen. Ab und an kann es auch für uns Sportler sinnvoll sein, abzuschalten; dem Trott, der sich vielleicht durch das immer gleiche Training eingeschliffen hat, zu entkommen. Mir hilft dabei jede einzelne Minute lockeres Laufen, einfach nur so Radfahren, Baden statt ambitioniertes Schwimmen, Surfen, Pilates und vor allem Yoga.

Dabei geht es nicht um Ziele, die ich erreichen möchte, um Bestzeiten oder Distanzen. Es geht darum, dass ich für mich ganz allein sein kann – mit mir, meinen Gedanken, mit der Ruhe, der Natur… Mal nicht zu schnattern oder den Körper anzutreiben.

Nur so kann ich mir die Lebendigkeit und Energie erhalten, die ich für meinen Tag brauche. Die Energie, die auch in meinem nicht-sportlichen Leben notwenig ist und mich natürlich ebenfalls für mein Training brennen und erstrahlen lässt.

Du kannst dir sicher sein, du hast es auch in dir. Du hast ganz sicher dieses einzigartige, für dich typische Strahlen! Also nimm dir die Zeit für dich selbst und trage es anschließend in die Welt.

Yoga Motivation Power Shine Energie

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

0 Gedanken zu “Du hast es in -Dir-

  1. In einem Seminar über freies Reden und erfolgreiches Verhandeln sagte der Dozent „In dir muss brennen, was du in anderen entfachen willst!“ Ich würde sagen, du stehst in Flamen. Wirklich schöner Artikel. Danke!

  2. und jetzt nehmen Sie bitte diese Affirmationen als yoga-Podcast auf, Madame!
    🙂

    meine schönsten Yoga-Erfahrungen (trotz ÜBERvoller Räume, stickiger Luft, stinkiger Matten, überhöhter Kurspreise und der „Prominenz“-Füße direkt vor meiner Nase) stammen von diesem einen hippen Studio in Mitte und von den Ansagen der Trainerin wie „Spürt, wie die Erde Euch trägt. Nichts ist wichtig, die Erde gibt Euch alle Sicherheit, die Ihr braucht“ und vergleichbare Dinge. Das klingt vielleicht so ohne Kontext mega-eso, aber in dem Moment, in den Asanas, nach einer harten Arbeitswoche war es passend und perfekt.

    • Eine grandiose Idee. Muss ich mir notieren!

      Bei meiner ersten Yogastunde wäre ich am liebsten weggelaufen, aber mit der Zeit war der Schluss das Beste. Wir haben denen gedankt, die uns im Leben so viel geben und ihnen unsere Energie zukommen lassen. Kitschig, aber wunderbar für den Geist.

      • 🙂 genau, kitschig, aber in dem augenblick sehr passend!

        on a slightly related note: hast Du diesen Trend mitbekommen, ASMR Videos? Säuseltanten auf YouTube. ich habe gestern darüber gelesen und mich scheckig gelacht!

          • du wirst more likely den matcha auf die tastatur vor lachen verteilen 😀 you’ve been warned! ^^

  3. Eine wirklich schöne Erinnerung – manchmal weiss man dies zwar, benötigt aber doch wieder einen „Reminder“. Vielen Dank dafür.

    Liebe Grüsse
    Ariana

    • Sehr gerne, Ariana. Ich muss mir auch so oft sagen, dass es auch mal ruhiger werden muss. Yoga schenkt mir zum Glück mehrmals die Woche dieses wunderbare Gefühl.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: