Treppchenplatz in Teltow (Brandenburg)

Es war ein schöner Tag – nicht nur weil sich der Herbst mitten im November ganz sonnig, golden zeigte und weil der Start beim 8. Teltowkanal Halbmarathon über 7,1km zugleich so aufregend war. Es war mein erster Start bei einer so kurzen Strecke, auf der ich mich, von ganz hinten gestartet, nach fast ganz vorn schieben konnte.

  8 Teltowkanal Halbmarathon Launch

Die 7,1km beim 8. Teltowkanal Halbmarathon sind Teil einer Rundkursstrecke des HM, bei dem man als Läufer, Walker oder in einer Staffel über 7,1km, 14,1 und eben dem HM starten kann. Da ich diesen Lauf als kleine Vorbereitung für meinen Start in der RunningTwins Staffel am 20. November auf dem Tempelhofer Flugfeld betrachtet habe, kam nur die kurze Strecke in Frage. Heute Morgen hieß es nachmelden, warmlaufen und Start.


Die Strecke verlief direkt auf schmalen Wald-, Feld-, Wiesen- und Asphaltwegen entlang des Teltowkanals, der unmittelbaren Grenze zwischen Brandenburg/Teltow und Berlin. Landschaftlich ein wunderbarer Lauf, der aber seine Tücken auf den engen Passagen hatte, auf denen man kaum überholen konnte. Ich heftete mich an einen Mitläufer, der uns lautstark den Weg durch die langsameren Läufer bahnte. Die 7,1km Läufer starteten zum Schluss und ich stellte mich natürlich ganz brav am Ende der Schlange an. Besser selbst überholen, als überholt zu werden, auch wenn mir ein Start in der ersten Reihe vielleicht noch eine etwas bessere Zeit ermöglicht hätte. Aber mein Plan ging auf, die Pulsuhr war auf eine 4:20er Pace eingestellt und ich durchlief das Ziel in 30:52min.

Teltow Kanalhalbmarathon 7,1km

Der Launch, der sich dank seiner Flexibilität und etwas mehr Support als richtige Wahl herausgestellt hat, ließ mich über die Strecke gleiten. Auch wenn vielleicht aufgrund des herbstlichen Wetters der Cadence oder auch der PureConnect, der ebenfalls mehr Profil als der Launch vorweist, eher angebracht gewesen wären, war die Schuhwahl doch ideal. Einige kleine Abstiege forderten eine bessere Dämpfung und auf der kurzen Strecke, sollte es auch ein entsprechend leichter Trainingsschuh sein.

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

23 Gedanken zu “Treppchenplatz in Teltow (Brandenburg)

  1. Gratulation zum Treppchenplatz! Das ist eine stolze Leistung!
    Gab es außer der Urkunde noch einen Preis? *neugierigbin*
    Sieht auf alle Fälle aus, als hättest du einen tollen Lauf mit super Wetter und einem tollen Erfolg gehabt! Ich drücke die Daumen, dass es so für dich „weiterläuft“!
    Viele Grüße
    Anke

    • Hallo Anke! Danke schön, danke! Da es sich um einen kleinen Städtelauf handelte, hat jeweils nur der Sieger einen Pokal erhalten, aber für mich war der Podestplatz ein viel größeres Geschenk; nicht die Gratulationen zu vergessen. Sehr schön!
      Ja und das Wetter war natürlich auch ein Traum – etwas frisch für mich, aber so kam wenigstens nicht die Idee auf, langsam zu laufen.

  2. Suuuuper! Ganz herzlichen Glückwunsch! Da waren alle Deine „Reha-“ und Ausgleichsmaßnahmen der letzten Wochen wohl genau die Richtigen.

    Damit hast Du Dir den Treppchenplatz wirklich verdient! Und auch Brooks kann zu recht stolz auf Dich sein! 😉

    Grüße aus Köln!
    Mario

    • Danke schön. Ja, da hat einiges eine große Rolle gespeilt und ich glaube, dass sich mein hartes Stabilisierungstraining besonders bezahlt gemacht hat. Mein Laufstil ist doch um eniges unwackeliger und damit effektiver, kräftesparender geworden

    • Ja, genau. Ich konnte es auch nicht glauben, als mein Name aufgerufen wurde. Dachte kurzzeitig, ich wäre auf dem dritten Platz gelandet; als der aber aufgerufen wurde und ich es nicht war, dachte ich, dass ein vierter Platz auch ok wäre, denn meine Zeit war zurfriedenstellend. Aber dann…
      Danke für die Glückwünsche!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: