Training September 2012 – Auswertung – Frühjahrsmüdigkeit holt mich nun doch ein!

Viel gibt es zum Monat September nicht zu sagen – er begann spektakulär mit meinem Saisonhöhepunkt und ebbte dann immer mehr und mehr ab, auch wenn das MyGoal Team die ein oder andere leichte Einheit vorgesehen hatte. Trotz Regeneration, Faulheit und Tapering kamen um die 38 Trainingsstunden zusammen, alles natürlich nicht sehr intensiv auch wenn der Fokus sich zum Ende des Monats auf Intervalle und schnelle Einheiten verschoben hat.

Meine erste Triathlon Mitteldistanz konnte ich zunächst gar nicht verarbeiten, weil ich wenige Stunden später wieder zu Terminen unterwegs war. Eine Woche Sportpause ließ sich dadurch leider nicht vermeiden, hier und da nur ein wenig Dehnen und Yoga, um nicht ganz einzurosten. Kurz vor Ende des Monats hatte ich ein kleines Hoch und fühlte mich kraftvoll und wieder energiegeladen. Die Freude über die absolvierte MD kam endlich durch!

Die letzten Tage im September fühlte ich mich aber wie durchgekaut und ausgespuckt – im Frühjahr konnte ich die Kraft aus der guten Winterlaufserie nutzen, die Frühjahrsmüdigkeit so erfolgreich umlaufen und mich auf meinen Marathon vorbereiten. Kein Schimmer vom Marathon-Blues in der Zeit danach, denn den nächsten Wettkampf hatte ich schon fokussiert. Aber jetzt schlägt sie unerbittlich zurück – die Frühjahrsmüdigkeit holt mich nun doch ein! Die Knochen fühlen sich doppelt so schwer an, die Muskeln scheinen verklebt, mein ganzer Körper gräbt sich jeden Morgen in die Matratze, meine Beine lassen sich kaum vorwärts bewegen. Spüren sie das Wort ‚Intervalle‘, hängen sie am Boden fest – vermutlich fehlt ihnen das Ziel. Den Weg wohin auch immer wollen sie nicht als Ziel allein akzeptieren.

Dennoch: jetzt gibt es eine Portion Grundlagen – Kraft- und Ausdauergrundlagen, Grundlagen für die Beweglichkeit und für die stabile Mitte. Keine Lust zu Laufen – dann geht es eben auf´s Rad, keine Lust auf Rad – dann freut sich die Yogamatte über einen Besuch, keine Lust auf gar nichts – dann eben mal nicht. Muss auch mal sein. Bis ich die mangelnde Motivation und Müdigkeit überwunden habe, wird der Trainingsplan herausgefordert und alles verschoben, bis es für den jeweiligen Tag passend ist.

Hauptaufgabe im Oktober: Lockerheit gewinnen und dem Körper erfolgreich einreden, dass bald ein neuer, kurzer und hoffentlich schneller Wettkampf auf dem Plan steht.

Sportarten Sportics Trainingsauswertung

Sportarten Sportics Trainingsauswertung


Facebook Eiswuerfelimschuh
Meine Seite ist übrigens bei ‚Joggen online‘ für die Wahl des beliebtesten Laufblogs nominiert. Ich würde mich sehr über eure Stimme freuen; klickt einfach mal hier.

Bild: Grafiken erstellt mit Sportics

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

0 Gedanken zu “Training September 2012 – Auswertung – Frühjahrsmüdigkeit holt mich nun doch ein!

  1. Da hat sich die Frühjahrsmüdigkeit aber Zeit gelassen ;). Ein bisschen Chillen muss auch mal sein.
    Dein Blog macht sich aber gut auf Joggen online; viel Glück noch dafür!
    Liebe Grüße und gute Erholung,
    Maria

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: