Radrenn-Marathon Velothon Berlin 2011

Der Velothon Berlin ist ein Radrennmarathon für Jedermann, der mittlerweile so viel begeisterte Radsportler in die Stadt zieht, dass es mit mehr als 12.000 Teilnehmern das zweitgrößte Rennen seiner Art in Europa geworden ist und dass in diesem Jahr das Prorace seine Premiere feiern konnte. Die Jedermänner und -frauen können zwischen 60 & 120km wählen, während die Profis mehr als 180km zurückzulegen hatten.


Meinen ruhigen Sonntag habe ich in Schläppchen am Straßenrand in wunderbarem Sonnenschein verbracht und kaum, dass ich sie alle gesehen habe, die Freizeitradler, die halben Profis, die Neugierigen, hatte ich Lust mich auf mein Rad zu schwingen.

Perfekte Wetterbedingungen mit leichtem Wind, hochsommerlichen Temperaturen und blauem Himmel machten Lust auf´s Mitmachen. Auch wenn ich dieses Jahr sicher nicht auf der vollen Strecke hätte glänzen können, wäre die Anfängerrunde über 60km genau das Richtige gewesen oder zumindest die abgesperrte Strecke hätte ich nutzen sollen, um auch mal wieder entspannt zu fahren. Aber stattdessen hieß es Regeneration und nur Zuschauen.

Wie auch immer nach einiger Wartezeit konnte man gegen Mittag am südlichen Stadtrand von Marienfelde die Freizeitfahrer bewundern, die aus Großbeeren zurück in die Stadt kamen. Etwa zwei Stunden später schoss die erste Gruppe der Elite mit einigen Ausreißern an mir vorbei und nur zwei Minuten später das komplette restliche Feld. In gerade mal knappen vier Minuten war dann auch das Prorace vorbei.

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: