Weil ich ein Mädchen bin… – Brooks Höschen & Röcke

Genau deshalb liebe ich Röcke, also weil ich ein Mädchen bin, und es kam wie gerufen, dass nun Brooks ebenfalls einen Laufrock im Programm hat. Auch wenn ich mir anfänglich ein Schmunzeln nicht verkneifen konnte und auch andere laufende Damen & Herren selbiges machen, wenn ich Ihnen entgegen komme, liebe ich ihn. Und nachdem ich letzte Woche einige Accessoires von Brooks vorgestellt habe, ohne die ich nicht mehr laufe, sind nun die Unterteile dran, die mich bis vor einiger Zeit gut durch den Herbst gebracht haben und nun bei Yoga, Pilates und im Studio zum Einsatz kommen. Auch wenn beide Teile, die mir zur Verfügung gestellt wurden, sehr bequem und funktional sind, muss nicht auf einen lockeren Sport-Chic verzichtet werden. Vielleicht sind sie für den ein oder anderen ambitionierten Läufer zu wenig sportlich und zu bequem, aber genau das ist es, was mir so sehr gefällt.

Auch wenn die Kollektionen von Brooks tendenziell immer schon sehr modisch erschienen (Blumenmuster, körpernahe Schnitte, leuchtende Farben), hat Brooks noch einen weiteren relativ neuen Schritt in Sachen Mode gewagt, denn sie führen nun auch einen Laufrock.

Der Epiphany Skort trägt sich bei vielen Gelegenheiten durch die eingearbeitete, sehr weiche Shorts angenehm und ist zudem auch praktisch. Die in die Hose eingepasste Tasche gibt Platz für Kleinigkeiten wie einem einzelnen Schlüssel oder einem Taschentuch. Mit seinen weißen Streifen und durch den Schnitt erinnert er ein Tennisröckchen und die Farbe Schwarz ist auch für alle Laufrockneulinge sehr angenehm, um nicht sofort aufzufallen.

Etwas Kummer hat mir zunächst der Bund beim bloßen Anblick gemacht – so ein Gummizug erinnert mich immer an alte Jogginganzüge, die am Bauch zwicken und viel zu hoch geschnitten sind. Aber das ganze Gegenteil war zum Glück der Fall: das Bündchen ist sehr breit und von innen angenehm weich zu tragen. Der Schnitt fällt bei mir relativ flach aus, was mir sehr entgegen kommt, denn ich bevorzuge tief sitzende Hosen und jetzt auch Röcke.

Man braucht zudem keine Angst zu haben, dass der Rock von Wind hochgeweht wird. Das Material ist zwar alles in allem leicht, aber das in Kombination mit dem Schnitt sorgt dafür, dass der Laufrock gut herunter hängt. Beim Laufen ist er weit und flexibel genug, dass man auch mal einen großen Sprung machen kann, ohne dass er reißt. Intervalle, Tempo- und lange langsame Läufe alles kein Problem für den kleinen Schwarzen – so bequem wie eine Shorts und so schick, wie eben ein Rock ist.

Brooks Epiphany Skort

Außerdem kann der Laufrock so viel mehr als nur chic aussehen – er kann Problemzonen verdecken, er kann einer sehr schlanken Läuferin ein wenig mehr Mädchenkonturen schenken, er kann auf dem Rad den Popo überdecken, wenn man nicht so gern in engen Radhosen mit integrierter “Windel” unterwegs ist und er bringt Spaß, vielleicht auch denen, die nicht so gern Sport machen und so vielleicht Lust darauf bekommen. Zukünftig würde ich mir mehr Farbe, mehr Muster und einen Faltenrock wünschen!

“Fühl Dich wohl” – das sind zurecht die einleitenden Worte von Brooks zur Glycerin Capri II, die trotz schmalem Schnitt locker sitzt. Das extra breite Bündchen (für mich bei jeder Hose ein Muss!) um den Bauch schneidet nicht ein, liegt angenehm fest an und verrutscht nicht. Es ist keine klassisch enge Laufhose; Brooks sagt dazu Fitness- & Freizeithose, ich würde aber auch weiter gehen und sie (da ich nicht walke) zum Joggen anziehen bzw. habe sie den Herbst über getragen.

Das Material ist gewohnt weich, etwas dicker, als man es von einer Tight erwarten würde, aber sehr angenehm und so auch durchaus für etwas kühlere Temperaturen geeignet. Da ich eher der Sprinterhöschen-Typ bin als enge Shorts zu tragen, ist diese ¾ Tight eine gute Ergänzung im Schrank. Der Schnitt ist nicht super hauteng sondern umfließt das Bein eher und gibt ihm so auch ausreichend Freiraum bei anderen Sportarten. Dazu passen auch gut die weiter geschnittenen Beinenden um die Knie, was mir beispielsweise die Möglichkeit gibt, sie auch während meiner Yogastunden zu tragen.

Brooks Glycerin Capri II

Es gibt sie wahlweise ganz schlicht in schwarz oder mit einem beblümten lila-roten Bündchen. Beide Farbversionen haben an der Außenseite der Oberschenkel ein reflektierendes Logo und Streifen eingearbeitet.

Eiswuerfelimschuh Nadin Triathletin Yogalehrin Autorin

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

7 Gedanken zu “Weil ich ein Mädchen bin… – Brooks Höschen & Röcke”

    • Also da muss wirklich dran gearbeitet werden! Ich habe in den letzten Tagen als ich drüber schrieb doch einige Fotos von Läuferinnen auf anderen Blogs gesehen, die auch Röcke tragen. Super selten scheint es nicht mehr zu sein und die Nachfrage auf der letzten Messe hier in Berlin schien auch ziemlich groß gewesen zu sein.

  1. Ich mag auch Röcke Frank!
    Ob ich welche anziehen würde weiß ich nicht. Aber ich denke schon. 😉
    Mir ist es wichtig das dass was ich beim Sport anhabe auch gut aussieht. Schließlich muss man sich auch darin wohlfühlen. Und als Mann hat man doch den Vorteil, dass man sich um “seine Problemzonen” wesentlich weniger Gedanken macht.
    So sind sie halt. 😉

    • Super, Gerd! Endlich spricht es auch mal ein Mann aus! “Mir ist es wichtig das dass was ich beim Sport anhabe auch gut aussieht.” Klar, funktional, bequem etc – aber…

  2. Hallo Din,
    seit einiger Zeit verfolge ich deinen Blog, den ich durch Zufall gefunden habe. Deine Texte sind witzig, informativ und spannen zugleich – gratuliere.
    Sag mal, wie wird man/frau Tester bei Brooks? Das würde ich auch gerne machen, obwohl ich eine Laufanfängerin bin.
    Ich freu mich auf weitere Infos und Texte.

    • Hallo Rose, lieben Dank für dein Kommentar! Ich freue mich, dass du hier ab und an vorbeischaust.
      Brooks gibt auf der deutschen Facebookseite (https://www.facebook.com/BrooksSports) immer mal wieder bekannt, wenn sie Tester suchen und da hat jeder eine Chance. Man bewirbt sich und ist egal, ob man Anfänger ist oder nicht.
      Liebe Grüße und bis bald!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: