Urlaubserinnerungen II – Fuerteventura, einfach nur surfen

Ich bin glücklicher Weise schon mehrmals in den Genuss gekommen, einen Urlaub dort verbringen zu können, wo ich mir jedes Mal den Wunsch zu surfen erfüllen konnte. Dieses einzigartige Gefühl, das man hat, wenn man das erste Mal tatsächlich auf einem richtigen Surfboard steht, ist unbeschreiblich.  Ich bin mir ganz sicher – wer es einmal probiert hat, den wird es nie wieder loslassen!

Surfing-Girl-Fuerteventura (02)

Surfing-Girl-Fuerteventura (03)

Surfing-Girl-Fuerteventura (04)

 

Egal wie kalt das Wasser an den Füßen und Händen ist, egal wie oft man vom Brett rutscht und Wasser schluckt, egal wie oft eine Welle einfach an einem vorüber zieht – steht man erst einmal wieder auf dem Brett und gleitet ein Stückchen dahin, möchte man unbedingt gleich wieder raus und weitermachen.

 

Surfing-Girl-Fuerteventura (05)

Surfing-Girl-Fuerteventura (06)

Surfing-Girl-Fuerteventura (07)

 

Es ist ein wenig wie in der Kindheit, wenn einen die Eltern mit blauen Lippen aus dem Wasser gefischt haben und die Haare mit einem riesigen Handtuch schnell trocken rubbeln. Wenn sie dann gefragt haben, ob einem kalt ist, antwortete man natürlich mit klappernden Zähnen ’nein‘. Man möchte nicht glauben, dass es das für heute gewesen sein soll, obwohl die Sonne schon tief steht und im Wasser glitzert. Auch wenn morgen wieder ein Tag ist, möchte man noch ein einziges Mal eine Welle nehmen und freudig strahlen. Man möchte diese unbeschreibliche Macht des Wasser spüren, auf das man sich treiben lassen kann; dem Rauschen der Brandung um sich herum zuhören, während man Richtung  Strand gleitet; die Stille auf seinem Brett weit draußen genießen, während man auf die nächste Welle wartet; einfach die Schönheit der Natur, die sich auf so besondere Weise zeigt, erleben.

 

Surfing-Girl-Fuerteventura (09)

Surfing-Girl-Fuerteventura (10)

Surfing-Girl-Fuerteventura (08)

Surfing-Girl-Fuerteventura (11)

 

Meine Fortschritte sind vermutlich sehr klein und ich kann meist nur ein Mal pro Jahr genau das zu machen, was mir so viel Spaß bereitet. Aber ich weiß, dass ich wiederkomme, nach Fuerteventura zurückkehre und es erneut probiere.

 

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

7 Gedanken zu “Urlaubserinnerungen II – Fuerteventura, einfach nur surfen

  1. Din, warst du auch schon über Silvester auf Fuerte? Wir haben überlegt uns eine kurze Woche zu gönnen, wollen uns aber was Wellen, Wetter, etc. angeht nicht nur auf Aussagen von Surfcamp-Veranstaltern verlassen, nicht dass wir dann da sind uns es ist Flaute oder so. Falls du also Erfahrungen hast, würde ich gerne davon profitieren! Ganz lieben Dank, schon jetzt!

    • Hallo Ana, nein, leider noch nicht. Aber es ist bestimmt sehr schön dort zu dieser Zeit! Es kann im Winter ziemlich stürmisch sein, wie ich mal hörte. Das Wasser ist selbst im März auch noch wirklich kalt. Trotz Neo. Denke, dass ich persönlich den Süden bevorzugen würde. Dort ist es tendenziell eher etwas wärmer und sonniger. Aber dann auch weniger wellig und ihr braucht vielleicht ein Auto, um in den Norden zu fahren. Vielleicht hilft euch das ja.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: