Sicher Sport treiben

Wie eine kleine ‚Hundemarke‘ sollen sogenannte Sicherheits-Armbändchen schnelle Hilfe im Notfall garantieren. Egal wie sie heißen, ob SOSarmband, Road ID, ID on me, Medical ID oder Safesport ID, die Varianten sind mittlerweile vielfältig. Die Aussage ist aber immer gleich: lebensrettende Informationen über den Träger liefern. 

SafeSportID Armband SOS Sport Hilfe Eiswuerfelimschuh

Bis vergangenes Jahr kannte ich es nur von einigen Lauf- und Triathlonveranstaltungen – auf der Startnummer mussten Kontaktdaten einer Person notiert werden, die im Notfall benachrichtigt wird. Mittlerweile sorgen sogar bekannte Gesichter aus der Sportwelt dafür, dass verschiedene Sicherheits-Bändchen, immer populärer werden. Es gibt Stoffarmbänder mit Klettverschluss, sogar Kettenanhänger oder kleine Metallplättchen, in die alle nötigen Details eingraviert sind, wie man sie zum Beispiel bei Safesport ID findet.

Vergangenen Sommer wurde leider auch ich erst auf diese Notwendigkeit aufmerksam gemacht. Dabei hätte gerade ich es mit meinem Asthma und diversen Allergien schon viel eher kennen und besitzen müssen. Natürlich geht man nie vom Schlimmsten aus, aber für den Fall der Fälle kann so ein Bändchen eine wichtige Hilfe darstellen. So am Arm getragen, geht man sicher, dass die nötigen Informationen sichtbar platziert sind und nicht in einem Pin geschützten Handy sicher verwahrt oder in einer Geldbörse versteckt sind. Außerdem beruhigt es die Familie ungemein.

Im vergangenen Jahr habe ich mir zunächst eine Version mit Klettverschluss zugelegt. Kostengünstig und genau richtig für den Einstieg. Es hat nur zwei entscheidende Nachteile. Es franste bei mir unheimlich schnell aus und man muss alle personenbezogenen Daten per Hand möglichst sauber, ohne zu schmieren und in kleinster Schrift auf das mitgelieferte Zettelchen schreiben.

Die sportbegeisterten Macher von Safesport ID verfolgen ein anderes Konzept. Die Basis sind bei all ihren Produkten Silikonbändchen, die es in einer Vielzahl von Farbvariationen gibt. Bei der einfachsten Variante werden die Daten direkt in das Bändchen graviert. Eine Platte wird so überflüssig und der Preis kann sich mit 16,95€ auch sehen lassen. Perfekt auch für Kinder, die so beispielsweise im Urlaub auch nicht verloren gehen können.

Wer sich für eine robustere Variante in Form einer rostfreien, matten Metallplatte entscheidet, kann zwischen zwei Größen wählen. Auf dem kleinen Plättchen (Mini – 18,95€) können Informationen für vier Zeilen eingraviert werden, während die größere (Pro – 20,95€) Platz für bis zu sechs Zeilen mit maximal 24 Zeichen bietet. Man ist absolut frei darin, welche Informationen eingelasert werden sollen. Der eigene Name, Herkunft, Alter, Kontaktdaten der Familie, Hinweise auf Allergien und Medikamente sind beispielsweise Möglichkeiten. Aber man könnte auch nur ein Mantra oder ein Slogan präsentieren.

SafeSportID Armband SOS Sport Hilfe Eiswuerfelimschuh Allergie

Entsprechend der Größe der Platten wird auch das passende Armband mitgeliefert. Zu meiner Überraschung kam das direkt mit fünf verschiedenen Durchmessern, so dass ich meine Plakette auch über einer dickeren Jacke im Winter tragen kann. Nur beim Wechseln der Bänder ist Geduld gefragt, da man sie mit etwas Kraft ganz schön in die Länge ziehen muss, um die Platte anlegen zu können.

Die Größe und das Gewicht sind ähnlich, wie bei Charity-, Motto- oder Triathlonbändern. Für die großen Plaketten erhält man ein 18mm breites Band, für die Mini Version eins in 12mm. Es trägt sich sehr angenehm und das Plättchen mit seinen abgerundeten Seiten scheuert nicht. Deshalb wird es nun als buntes Highlight neben meiner Laufuhr getragen.

Vielen lieben Dank an Safesport ID, dass ihr mir eine ID Platte mit passenden Bändchen zur Verfügung gestellt habt!

.

..‚Din‘ ist Gründerin von Eiswuerfel Im Schuh

20121111-082354.jpgAls Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf Facebook, Twitter, Pinterest, Instagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

.

..‚Olli‘ ist Fotograf & Grafiker von Eiswuerfel Im Schuh

20121111-082354.jpgAls Fotograf & Grafiker von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit der Athletin ‚Din‘ immer auf der Suche nach der nächsten sportlichen Herausforderung und den interessantesten Bildmotiven. Außerdem kümmere ich mich darum, die hier vorgestellten und getesteten Produkte und Sportbekleidung interessant abzulichten. Neben meiner Fotografie bin ich oft selbst sportlich unterwegs. Ich sitze sehr gern im Rennradsattel oder schnüre als Alternativtraining auch schon mal hin und wieder die Laufschuhe. Schaut gern auch auf meiner Facebook-Seite vorbei, auf der ich immer wieder neue Eindrücke mit euch teile.

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

32 Gedanken zu “Sicher Sport treiben

  1. Hey Din, danke für den Bericht. 🙂 Hast du Hautirritationen beobachtet ( Nickel o.ä ), oder Infos über die Allergen-Freiheiteit ( falls es das gibt ) speziell der Metall-Plättchen?

    • Das Bändchen sitzt nicht zu locker, aber so, dass genügend Luft drunter kommt, so dass ich nicht schwitze. Das Metallplättchen ist aus hypoallergenem Material. Ich habe bis jetzt keine Probleme damit feststellen können.

  2. Liebe Din
    Ich finde diese Idee grundsätzlich richtig gut – obwohl ich keine Allergien o.ä. habe, habe ich mir schon manchmal überlegt, dass es nicht schlecht wäre, wenn man mich (z.B. bei einem Unfall o.ä.- gerade beim Biken) schneller identifizieren könnte oder auch schneller Bekannte informieren. Beim Sport habe ich nämlich nur selten irgendwelche Identifikationsdokumente auf mir 🙂
    Und das Band sieht wirklich schön aus.
    Liebe Grüsse
    Ariana

    • Hallo Dany,

      ja, das wäre auf jeden Fall eine Überlegung wert.
      Da du ja auch mehrere Bändchen bekommst, könntest du deiner Familie ja auch eins geben und nur die Plättchen einzeln später dazu nehmen, wenn nötig.

    • Hallo Claudi,

      schön, so etwas auch mal von den Sanitätern zu hören, für die es bestimmt war/ist. Ich hoffe, alles ist gut!

      Liebe Grüße und lass uns immer schön aufpassen.
      Din

  3. Oh, wie praktisch, vor allem für die Kinder. Bei Großveranstaltungen, zu denen wir so aufschlagen, schreibe ich normalerweise meinen Namen und meine Nummer mit Edding auf den Arm der beiden (Ja, das stellte sich schon öfter als gute Entscheidung heraus…). Aber so ein Bändchen ist ja noch mal unauffälliger.

    • Ich freue mich sehr, so wieder einmal etwas von dir zu hören!

      Stimmt. Mein Gedanke war auch meine kleine Schwester, die mal mitten auf der Straße einfach in ein Laden ging und so plötzlich unsichtbar wurde. Ja, das mit dem Edding ist auch eine Lösung…

  4. Macht auch ohne Vorerkrankungen Sinn! Man weiß ja nie, was auf einem Lauf passiert. Ich hab meins – übrigens auch in grün – seit dem Kauf bei jedem Lauf dabei. LG

    • Das ist ja ein witziger Zufall. Ja, ich dachte mir, das wäre eine schön erfrischende Farbe.

      Ich bin auch sehr froh, dass ich es nun habe und so abgesichert bin.

  5. Ich wusste gar nicht, dass es solche Bändchen gibt. Finde ich wirklich eine tolle Idee, man weiß ja leider nie, was einen, egal bei welcher Sportart, auch passieren mag. Werde definitiv über eine Anschaffung davon nachdenken.

    • Ja, selbst wenn man auch belebten Strecken und mit dem Handy unterwegs ist. Ich dachte auch immer, dass das Handy schon so ausreichen würde, damit ich jemanden anrufen kann, falls nötig. Aber wenn etwas passiert, kann ich das vielleicht nicht. Ich kann mich gar nicht genug dafür aussprechen.

  6. Das ist eine sehr interessante Idee. Wenn tatsächlich etwas passiert, kann man schnell identifiziert werden. Grade beim Laufen habe ich persönlich keine weiteren Unterlagen vorbei. Von daher ist das sehr praktisch.

  7. Das halte ich für eine tolle Idee. Gerade beim Sport hat man leider überhaupt keine Garantie auf Sicherheit. Ob man beim Joggen vom Auto angefahren wird oder einen Herzinfakt bekommt, in beiden Fällen wäre so ein Bändchen hilfreich.

  8. Hallo liebe Din,

    Ich mag mich ganz doll bei Dir bedanken. Durch Deinen Beitrag über Safesport id konnte Claudia mir heute zu meinem Geburtstag eine echte Freude machen. Ich hab mir schon lange Gedanken darüber gemacht, wie ich bei einem hoffentlich nie eintretendem Notfall, meine Ersthelfer über meine künstliche Aortenklappe und die Einnahme von Marcumar informieren könne. Man weiß ja nie ob das Bewusstsein noch funktioniert. Jedenfalls bin ich seit heute Träger des Safesport id Armband.

    Danke !

    Lieben Gruß Dirk

    • Hallo Dirk,

      es ist eine unglaublich große Freude das zu lesen! Auch an dieser Stelle noch einmal alles Gute für dein neues Lebensjahr. Freut mich sehr, dass das Geschenk so gut angekommen ist. Ich hoffe, dass du das Bändchen nie brauchen wirst, aber schön, dass du es nun hast.

      Liebe Grüße,
      Din

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: