Impressionen vom Brooks Münster City Run

Wie schon im letzten Beitrag über das Münster Wochenende angedeutet, kam das Laufen etwas zu kurz, aber es sollte ja auch eine einzige Veranstaltung im Mittelpunkt stehen: der Brooks Münster City Run! Und es kamen so viele zu diesem Lauf, sogar die kleinsten, von denen man nur vom Hören-Sagen wusste und die beim Bambinilauf starteten. Es freute mich sehr, alle kennenlernen zu können. 

Brooks Münster City Run 2012

Da der Tag so unglaublich schnell verflogen ist, war nicht mehr all zu viel Zeit, also ging es relativ flott zur Startnummernausgabe. Ein Schwätzchen auf dem Hotelflur über übergroße Schwimmbrillen konnte gerade noch so eingeschoben werden, bevor es mit einem verbotenen Sojakaffee zur Startlinie ging. Dort wartete dann auch schon das fast professionelle Brooks Running Team, das wir bereits auf den ersten Metern des Laufs ziehen lassen mussten.

Bis zum Startschuss war ich mir nicht so sicher, wie ich laufen sollte bzw. wollte, was mein Körper zulassen würde. Nur eins wusste ich, eine neue Bestzeit würde es nicht werden, aber das war ja auch nicht das Wesentlichste, auch wenn sich die Strecke dafür angeboten hätte und ich sogar in Sportics Talents Tim meinen persönlichen Hasen gefunden habe. Mit ihm wäre ich über die 10km geflogen, denn Mr Triathlon war trotz Knieproblem nicht aufzuhalten.

Nach einigen Metern war aber fast ohne Absprache klar, dass ich Sven, den Hasen machen würde und Runde für Runde näherten wir uns dem Minimalziel unter 50min zu bleiben an. Am Ende noch schnell den anderen, die noch auf der Strecke waren, zugejubelt und anschließend, wie immer nach solchen Wettkämpfen glücklich lachend bis tief in die Nacht geschwatzt. Ein absolut gelungener Lauf, der wieder einmal gezeigt hat, wie schön es ist, wenn man sich mit vielen Lauffreunden treffen und den Tag verbringen kann.

Glückwunsch noch einmal an alle, für die tollen Zeiten und lieben Dank an das Brooks Team für das unglaubliche Wochenende. Viele weitere schöne Eindrücke gibt es auch hier.

Wie geht es nun weiter? Erst einmal wieder ins Training einsteigen und in einer Wochen geht es dann auf nach Rostock! Nachdem ich bereits zwei Mal das Vergnügen hatte bei der Rostocker Marathonnacht über die volle Distanz starten zu können, heißt es dieses Mal, den Staffelstab nicht aus den Augen zu verlieren in einer der drei Run Happy 8er eine kurze Distanz so schnell wie nur irgendwie möglich hinter mir zu lassen.

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

0 Gedanken zu “Impressionen vom Brooks Münster City Run

  1. Wie immer schöne Impressionen – auch von dir- nächste Woche Rostock – mal sehen, ob wir uns sehen werden, ich halte Ausschau nach dir und werde dich anfeuern, sofern ich tatsächlich vor Ort sein sollte ! Bis dahin halte ich dir alle Daumen – auch in Rostock – logo !! 😉 .

    Weißt du schon, an welcher Stelle du starten wirst ?

    • Oh das würde mich aber sehr freuen! Ich bin gespannt. Es geht sicher turbulent zu an den Wechselstellen, aber beim Start und Ziel sehen wir uns vielleicht.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: