Cooper Test Wochenende

Um die Frühjahrsform zu testen, gibt es viele Möglichkeiten – man kann einen zehn Kilometer Wettkampf bestreiten und das als Maß der Dinge nehmen, sofern die Bedingungen einigermaßen optimal sind (Strecke, Wind, Zeitmessung…) oder man nimmt sich einen standardisierten Test, wie den Cooper Test vor. Das MyGoal Team hatte nun an dem ersten wirklich sehr frühlingshaften Wochenende zu dem genannten Cooper Test auf Facebook eingeladen.

Da ich seit Januar mit den detaillierten Trainingsplänen von MyGoal trainiere, bot es sich an, den Cooper Test als weitere Basis für die Erstellung von künftigen Plänen anzugehen. Für das Training in der letzten Woche hieß das einige Umstellungen in Kauf nehmen, um den geplanten Tempodauerlauf in einen für mich sprintartigen Test umzuwandeln. Gedanklich hieß das, bloß nicht hinfallen und schön das machen, was ich beim Lauf-ABC täglich übe, koordiniert geradeaus laufen ohne zu stolpern.

Da mir kein Testgelände wie ein Sportplatz zur Verfügung steht, nahm ich mir den Berliner Mauerstreifen mit einer relativ geraden Strecke bei leichtem Vorderwind als Schauplatz. Den kleinen Vorteil der Radbegleitung, die im errechneten Minimalziel jubelnd wartete, wurde durch die kleine Anhöhe am Anfang der Strecke und zwei Kurven ausgeglichen.

Losgesprinted bin ich leider, als hätte mich die allererste Frühlingsbiene gestochen, aber so viel die Anhöhe zu Beginn nicht so auf, auch wenn es ordentlich kräfteraubend war. Wie immer waren es nicht die Beine, die Füße oder die fehlende Luft durch mein Asthma, die mir zu schaffen machten sondern die schweren Arme. Das mag an zu viel Yoga der letzten Tage liegen oder einfach und wahrscheinlicher daran, dass Spagettiärmchen (immer meine große Sorge beim Marathon) nicht viel aushalten.

Mein Ergebnis mit 3120m innerhalb der vorgegeben 12 Minuten (klick hier für Details) lässt mich dennoch mehr als zufrieden sein, zumal ich kein ausgesprochener Sprintertyp bin, mich mit Intervallen und Tempoläufen durchaus schwierig anstelle. Auch wenn ich mich ab und an wie ein Elefant fühle, bin ich erst einmal laut Ergbenistabelle für mein Alter ein Gepard. Das nehmen wir mal so als Basis für das weitere Training und hoffen, dass die gute allgemeine Schnelligkeit auch irgendwie für den Marathon von Nutzen sein wird. Ich werde nun aber noch ein wenig Gas geben müssen, was die langen Strecken angeht, die einfach wieder länger werden müssen, sprich mehr als 25km.

Für den einfachen Test findet man bei MyGoal eine gute Zusammenfassung über Durchführung und Ergebnisse.

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

20 Gedanken zu “Cooper Test Wochenende

  1. Ich hab im Juli letzten jahres mal einen gemacht auf der Bahn, da bin ich 3,13 gelaufe. zwar bei knalliger Sonne aber war eigtl in schon in halbwegs guter Form.
    Ich sehe ich muss mich echt ranhalten wenn mein Knie wieder in Ordnung ist. Sonst sehe ich ja gar keine Sonne mehr gegen Dich. Und Du bist doch ein Mädchen! 😉

    LG
    Milosz

    • Den HM habe ich schon im Januar als kleine Test im Programm gehabt. Jetzt kommt das Marathontraining bzw. stecke ich schon voll drin. Aber mein Triathlon im frühen Sommer, der soll schnell werden.

  2. Wahnsinn die Nadin! Wenn das so weiter geht, dann…wo soll das denn noch hingehen mit dir :-)? Janz stark, freue mich auf weitere Erfolgsberichte (und die sind noch sicherer als das Amen in der Kirche).

    Sportliche Grüße von Herrn Cooper aka Marek von den Running Twins

    • Danke Marek! Ja, es geht voran, Intervalle lohnen sich. Find ich klasse, wenn man so immer wieder die Betätigung für etwas bekommt, was man eigentlich gern meiden würde.
      Bei dir lief es ja gestern auch nicht schlecht, wie ich gesehen habe.

  3. Sorry für den Ausdruck, aber du bist echt ein Tier! (und zwar definitiv kein Elefant)
    Hammerergebnis!!!! Meinen allergrößten Respekt.
    Da kann man ja allerhand erwarten in diesem Jahr.
    Ich hatte schon mal das gleiche Ergebnis. Aber bei mir dauert der Test auch 24 Minuten. 😉

  4. Ist doch ein super Start, bravo! Kann ich nur von träumen!
    Kann man da nur via Facebook rein? Ich hab nämlich keinen FB-Account.

    • So einen Test kannst du immer und überall machen. Einfach 12 Minuten laufen, aber ja, die Veranstaltung war über FB angekündigt, jedoch ist jeder da, wo er wohnt gelaufen.

  5. Na endlich hast Du mal den Cooper Test versucht. 3120m, Mannomann! Da frag ich mich was Du auf einer Bahn geschafft hättest, da die durchgehend flach ist und du dich mit den Runden hervorragend pacen kannst. Bei dir in der Nähe gibt es keine Bahn? Ich dachte Berlin wäre eine sportliche Stadt;) Schade, sind ja auch gut für Intervalltraining geeignet.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: