Chicago laufend genießen – Glasfassaden, Parks & der Lake Michigan

Der Indian Summer hält auch in Chicago bereits Einzug. Alles scheint in warmes Herbstlicht getaucht zu sein. Die vielen Parks inmitten der Stadt und die sich entlang des ‚Lake Michigan‘ ziehen, strahlen mit ihrem bunt gefärbten Laub. Dazwischen kleine Stadtviertel mit viktorianischen Häuserfronten, die einen unbeschreiblichen Blick auf die Glasfassaden Downtowns offenbaren. Abwechslungsreicher kann eine Stadt wohl kaum sein. Stadtluft vermischt sich mit dem Duft der Natur, die so nah scheint.

EISWUERFELIMSCHUH - CHICAGO - Marathon Laufen Architektur sightseeing BANNER HEADER I (1)

‚Windy City‘ macht auch dieser Tage wieder ihrem Namen alle Ehre. Auch wenn dieser eher von politischen Ereignissen herrührt, so weht hier doch ein recht frischer Wind. Immer ein wenig so, als wäre man an der Küste. So fühle ich mich auch, wenn ich am ‚Lake Shore Drive‘ immer am Wasser entlang laufe und entweder neben mir die Skyline hoch ragen sehe, auf sie zulaufe oder sie hinter mir lasse.

Alle Bilder könnt ihr zur Vergrößerung anklicken. 

EISWUERFELIMSCHUH - IN CHICAGO - Marathon Laufen Architektur sightseeing (29)

EISWUERFELIMSCHUH - IN CHICAGO - Marathon Laufen Architektur sightseeing (3)

EISWUERFELIMSCHUH - IN CHICAGO - Marathon Laufen Architektur sightseeing (4)

Der ‚Lake Michigan‘ gehört zu den ‚Großen Seen‘, die zu der größten Binnensüßwasserfläche der Erde gehören. Er ist der einzige der fünf Seen, der komplett in den USA liegt und es ist, als würde man an einem Meer stehen. Weit und breit kein Land zu sehen. Der Wind pfeift Sommer wie Winter darüber hinweg. Dort wo sich im Sommer Strandhandtücher aneinanderreihen sieht man jetzt nur vereinzelt Spaziergänger. Am Morgen aber herrscht hier buntes Treiben. Die Stadt läuft. Egal ob Marathonzeit ist oder nicht.

Läuft man von Downtown aus nach Süden, kreuzt man den ‚Millennium Park‘ mit der ‚Bean‘, eigentlich ‚Cloud Gate‘ genannt. Von dort aus läuft man automatisch durch den Grant Park, kann am Yachthafen entlang schlendern oder auch schneller laufen – bevor man sich in unmittelbarer Umgebung zum Adler Planetarium, all den Museen und dem Soldier Field, dem Stadion der Football Mannschaft ‚Chicago Bears‘ befindet. Wenn die Sonne am Morgen tief steht, glitzert sie ganz wunderbar über das Wasser. An den Abenden lässt sie die Häuserfronten orange-rot schimmern und die Pflastersteine rund um den Buckingham-Brunnen funkeln.

EISWUERFELIMSCHUH - IN CHICAGO - Marathon Laufen Architektur sightseeing (12)

Wer einen langen Lauf plant, kann es weiter nach Süden bis zum ‚Cellular Field‘, dem Zuhause der Baseball Mannschaft ‚White Sox‘ schaffen. In unmittelbarer Umgebung gibt es einige Sportplätze auf denen man die kleinen Sportstars von morgen trainieren sehen kann. Die Südrunde sollte man dort vielleicht enden lassen. Nicht weit und man kann sich einen kalten Grüntee zur Erfrischung am Tor zu Chinatown gönnen. Schaut man von dort nach Norden sieht man wieder diese wunderbare Skyline, die in der kühlen Herbstluft so klar erscheint.

EISWUERFELIMSCHUH - IN CHICAGO - Marathon Laufen Architektur sightseeing (23)

Einige Kilometer weiter Richtung Norden und schon kann ich einfach quer durch Downtown laufen. Das kleine Stadtviertel rund um Dearborn Street ist so idyllisch und voller Geschichte. Dort, wo einst zahlreiche Druckereien vertreten waren, wurde die Erstausgabe von ‚Der Zauberer von Oz‘ verlegt. Einige Blocks weiter, erhebt sich der Willis Tower ist so unfassbar hoch, dass ich von unten kein Ende sehen kann. Am Morgen ist es dort noch so ruhig. Hin und wieder ein Krankenwagen oder hupende Taxis. Einige, die es eilig haben, laufen auch schon in ihren Anzügen und dem ‚Coffee to go‘ die Straßen entlang und verschwinden hinter Glastüren.

EISWUERFELIMSCHUH - IN CHICAGO - Marathon Laufen Architektur sightseeing (24)

EISWUERFELIMSCHUH - IN CHICAGO - Marathon Laufen Architektur sightseeing (18)

EISWUERFELIMSCHUH - IN CHICAGO - Marathon Laufen Architektur sightseeing (2)

Die Reste des Chicago ‚Fire Festivals‘, das an das große Feuer von 1871 erinnern soll, sind die Tage noch auf dem Fluss zu erkennen. Ich eile wie immer hastend umher, um möglichst viel bei meinen Läufen zu sehen. Das schöne an dieser Stadt ist nicht nur, dass Downtown direkt am See und in strandnähe liegt. Die zahlreichen Brücken verlocken geradezu auch mal die vielen Seitenstraßen zu erobern und Brücke für Brücke zu überqueren.

EISWUERFELIMSCHUH - IN CHICAGO - Marathon Laufen Architektur sightseeing (25)

Es gibt so viel zu entdecken und die Architektur kann vielfältiger kaum sein. Inmitten der hektischen Innenstadt reihen sich Wolkenkratzern mit gläsernen Fassaden aneinander. Hier und da plötzlich alte Backsteingebäude wie Speicher oder auch die größte öffentliche Bibliothek der Welt. Das Harold Washington Library Center ist nicht nur ein kulturelles sondern auch ein architektonisches Highlight. Den Winter Garten sollte man unbedingt besucht haben. Vielleicht aber nicht gerade in Laufsachen. Laufend kann man aber noch einen Abstecher zum United Center machen – die Michael Jordan Statur und die Denkmäler zu Ehren einiger Spieler der Eishockey Mannschaft ‚Blackhawks‘ sind in jedem Fall sehenswert.

Wählt man eine nördliche Laufroute empfiehlt es sich natürlich auch wieder am ‚Lake Shore Drive‘ entlang Downtown zu verlassen. Riesig erscheint fast am Ende der ‚Michigan Avenue‘ das ‚John Hancock Center‘ bevor es hinab zum Wasser geht.

EISWUERFELIMSCHUH - IN CHICAGO - Marathon Laufen Architektur sightseeing (7)

EISWUERFELIMSCHUH - IN CHICAGO - Marathon Laufen Architektur sightseeing (30)

Einige Meter am Strand entlang können so entspannend sein. Geradezu beschaulich geht es hier im Norden zu – dort wo der ‚Lincoln Zoo‘ gar nicht weit von ‚Old Town‘ entfernt liegt. Mit der Skyline im Rücken kann man sich eine Auszeit von dem hektischen Treiben der Innenstadt gönnen. In der Idylle wie aus dem 19. Jahrhundert geborgt, lässt es sich ganz entspannt einen Tee in den kleinen, stilvollen Restaurants und Cafés genießen und spazieren gehen. Mal vom fortwährenden Laufschritt herunterfahren und inne halten. Weitere Parks wie der ‚Humboldt Park‘ oder ‚Wizard of Oz Park‘ kann man direkt noch mit ablaufen. Natürlich trägt Dorothy ihr roten, glänzenden Schuh!

Für uns Läufer nur ein Katzensprung entfernt sind die ‚Chicago Cubs‘ zu Hause, die zweite Baseball Mannschaft der Stadt. Ihr ‚Wrigley Field‘ ist noch ein echtes Original mit einer Backsteinmauer und einer dichten Efeuhecke. Die umliegenden Häuser haben Dachterrassen, die sie bei Spielen vermieten und von denen man aus die Spiele aus einer ganz besonderen Perspektive miterleben kann.

Eine Laufrunde sollte man auch unbedingt am Abend genießen. Die Skyline ist in der Stadt selbst, aber auch vom Wasser aus während einer Bootstour unbeschreiblich.

EISWUERFELIMSCHUH - IN CHICAGO - Marathon Laufen Architektur sightseeing (8)

Im Sommer gibt es mehrmals in der Woche ein spektakuläres Feuerwerk auf dem ‚Navy Pier‘, der zu jeder Jahreszeit mit bunten Lichtern erstrahlt. Jetzt, wenn die Luft zuweilen schon eisig vom See aufzieht, ist der Dunst der Stadt verschwunden. Alles sieht klar und frisch aus, wenngleich die Bäume und Pflanzen golden erscheinen.

EISWUERFELIMSCHUH - IN CHICAGO - Marathon Laufen Architektur sightseeing (5)

EISWUERFELIMSCHUH - IN CHICAGO - Marathon Laufen Architektur sightseeing (17)

Dort, wo ich vor einigen Jahren meine ersten Baseball und Basketball Spiele live miterleben konnte, dort wo ich die erste Dr Pepper trinken konnte. Genau dort, wo ich schon im Frühjahr und Sommer meinen Spaß haben durfte, werde ich in wenigen Tagen meinen nächsten Marathon genießen können!

Ich habe von meinen letzten Besuchen noch einige weitere Fotos zusammengestellt. Viel Spaß beim Anschauen.

Ich freue mich auf viele neue Erlebnisse und bin gespannt, wo es mich in den nächsten Tagen noch überall hin verschlagen wird. 

.

..‚Din‘ ist Gründerin von Eiswuerfel Im Schuh

20121111-082354.jpgAls Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf Facebook, Twitter, Pinterest, Instagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

.

..‚Olli‘ ist Fotograf & Grafiker von Eiswuerfel Im Schuh

20121111-082354.jpgAls Fotograf & Grafiker von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit der Athletin ‚Din‘ immer auf der Suche nach der nächsten sportlichen Herausforderung und den interessantesten Bildmotiven. Außerdem kümmere ich mich darum, die hier vorgestellten und getesteten Produkte und Sportbekleidung interessant abzulichten. Neben meiner Fotografie bin ich oft selbst sportlich unterwegs. Ich sitze sehr gern im Rennradsattel oder schnüre als Alternativtraining auch schon mal hin und wieder die Laufschuhe. Schaut gern auch auf meiner Facebook-Seite vorbei, auf der ich immer wieder neue Eindrücke mit euch teile.

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf FacebookTwitterPinterestInstagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

26 Gedanken zu “Chicago laufend genießen – Glasfassaden, Parks & der Lake Michigan

  1. Tolle Stadt, tolle Photos. Downtown Chicago ist wirklich sehr ansprechend für eine Großstadt…und Deine Bilder lassen mich schon von der nächsten Fernreise träumen, Danke 🙂

    Salut
    C.

    • Da bekommt man direkt Fernweh, das stimmt. Immer wenn ich mir die Bilder anschauen, wäre ich gern wieder dort. Für eine Großstadt geht es dort auch relativ entspannt zu und dass dort jeder irgendwie Sport treibt und scheinbar gern laufen geht oder mit dem Rad unterwegs ist, ist um so schöner.

  2. Liebe Nadin!
    Wenn ich deinen Post lese, tauche ich wieder tief in diese tolle Stadt ein. ich habe meine Aufenthalte sowie meine beiden Teilnahmen am Chicago Marathon unendlich genossen! Für deinen Ritt über diesen tollen und va. schnellen Kurs drücke ich dir ganz fest die Daumen!!!
    und ich freue mich schon sehr auf deine weiteren Berichte!
    GENIESSE!!!
    Running Zuschi

    • Liebe Running Zuschi,

      ganz vielen lieben Dank für das Daumendrücken. Es war umwerfend und mit Sicherheit ein Ereignis, das ich nie vergessen werde! Der Genuss stand dabei auch wirklich absolut im Vordergrund. Nichts hätte ich versäumen wollen.

      Liebe Grüße,
      Din

  3. Wünsche Dir viel Spaß und Erfolg beim Marathon! Chicago hat mir letztes Jahr auch super gefallen, auch wenn es da teilweise recht nass und windig war. Hoffe wir haben im November dieses Jahr mehr Glück mit dem Wetter. Sind zwar nur zwei Tage in der Stadt, aber besser als gar nix 🙂

    Bin schon auf Deinen Bericht zum Marathon gespannt!

    • Liebe Manu,

      ganz lieben Dank. Die Stadt ist ein Traum, aber das weißt du ja selbst. Ich hoffe, dass es die beiden Tage für euch dort richtig schön wird. Bist du nur auf der Durchreise?

      Viele Grüße,
      Din

    • Es ist dort noch schöner über die letzten Jahre geworden. Sehr faszinierend, wie sich eine Stadt verändern kann und durchweg zum Positiven. Der Zoo ist allerdings gleich geblieben. Nur die umliegende Gegend wurde noch durch einen Park erweitert. Unglaublich schön, von dort aus die Skyline zu sehen.

    • Das glaube ich zu gern. Ich würde auch gern direkt die nächste Reise dort hin buchen. Wenn du es mal wieder dort hin schaffst, lege ich dir wirklich den Marathon ans Herz.

    • Es ist wirklich immer wieder ein Traum dort unterwegs sein dürfen. Egal ob zu Fuß oder dem Rad. Einfach draußen diese unglaubliche Stadt genießen. Mehr dazu in den nächsten Tagen dann hier auf meiner Seite.

  4. Liebe Nadin,
    wir sind begeistert und auch ein wenig neidisch. Was für ein Fotograf!!!
    Viel Spaß weiterhin und viel Glück fürs Wochenende.

  5. Liebe Din,
    wie immer ein toller Bericht aus einer faszinierenden Stadt. Ich wünsche dir viel Erfolg und eine schöne Zeit in Chicago. Have fun
    Rosa

      • Liebe Din,
        meine Zeit in Berlin war ganz besonders. Ich habe sie sehr genossen. Obwohl ich beruflich hingeflogen bin, konnte ich doch wieder das spezielle Ambiente und die netten Menschen genießen. Das Wetter hat es ja auch sehr gut mit uns gemeint, blauer Himmel und Sonnenschein pur 🙂
        Natürlich habe ich mich von der Marathonstimmung mitreißen lassen. Ich bin zeitig am Morgen auf der Rennstrecke gelaufen um etwas „Marathon-Feeling“ zu bekommen. Das bringt mich meinem Ziel – selbst einmal diese Strecke zu bewältigen – sicher näher. Während des Laufes habe ich die Läufer unentwegt angefeuert von der Elite bis zu den Hobbyläufern. Ich war dann ganz heiser aber das Lächeln aller Teilnehmer hat gezeigt, wie sie sich gefreut haben.
        Liebe Grüße und danke an alle Berliner!
        Rosa

        • Hallo Rose,

          es freut mich sehr, dass du die Zeit in Berlin auch etwas genießen konntest. Nicht immer ganz einfach bei beruflichen Reisen auch noch etwas von dem Ort der Wahl haben zu können.

          Die zeit während des Marathons ist hier in der Stadt schon sehr besonders. Toll, dass du auch auf der Strecke unterwegs warst. Natürlich wirst du es sicher auch bald mal wagen können, so eine Distanz anzugehen. Bei meinem ersten Marathon habe ich mir gefühlt einen halben Tag Zeit gelassen.

          Ganz viele liebe Grüße und auch viel Spaß weiterhin beim Training.

  6. Hey Din, du solltest Lauf-Sportreiseführer schreiben. War während des Lesens quasi mit dir unterwegs. Die Bilder dazu sind einfach klasse. Nach Chicago brauche ich vorerst also nicht, hab gerade fast alles gesehen. Toll! Und falls noch nicht geschehen, viel Erfolg beim Marathon!!!

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: