Eiswuerfel Im Schuh bei Radio Fritz im Interview

Für einen Blogger kann es vermutlich nichts Schöneres geben, als über sein eigenes Schaffen und seine Seite zu sprechen. Vor einigen Tagen hatte ich das unglaublich große Vergnügen dem Berliner Radiosender Fritz ein Interview in der Sendung ‚Trackback‘ geben zu können. 

EISWUERFELIMSCHUH - Berlin Radio Fritz RBB Interview Banner Header

Das Studio des Radiosenders Fritz befindet sich auf dem Gelände des Rundfunks Berlin Brandenburg (rbb) im idyllischen Potsdam Babelsberg. Sehr herzlich wurde ich wenige Minuten vor meinem Interview von Jonte, dem Moderator der Sendung ‚Trackback‘, in Empfang genommen.

EISWUERFELIMSCHUH - Berlin Radio Fritz RBB Interview (5)

In dieser Sendung werden jedes Wochenende verschiedenste Blogger vorgestellt. Diese Blogger werden nicht von der Redaktion recherchiert, sondern sind eine Empfehlung des Bloggers, der sich eine Woche zuvor im Interview befand. Mein Blog wurde ihnen von Hannah, die auf der Seite ‚Projekt: Gesund Leben‘ bloggt, ans Herz gelegt. An dieser Stelle schicke ich ein ganz dickes Dankeschön an Hannah! Es war so eine Überraschung, als du mein Blog erwähnt hast und ich freue mich sehr, dass meine Beiträge auch dir eine Motivation sind.

Ich hätte das Interview auch per Telefon geben können. Aber da das Studio fast um die Ecke ist, stattete ich dem Sender einen Besuch ab, der sich wirklich gelohnt hat. In ganz entspannter Atmosphäre plauderten Jonte und ich über meine Liebe zum Laufen und Triathlon. Warum Lächeln die letzte Hilfe ist, wenn es im Training und Wettkampf gar nicht gut läuft, erfahrt ihr in den letzten Sekunden des Interviews.

Es ging aber auch um Motivation, um den Spaß am Training und Traillaufen. Trails sind übrigens nicht nur schwer zu laufen, sondern auch wirklich schwer auszusprechen… Wie auch oft beim Training brauchte ich hier ebenfalls drei Anläufe, bis ich das Wort Trail nach Gehaspel aussprechen konnte. Ja, live Radio ist nicht ganz so einfach!

Das ganze Interview könnt ihr euch auf der folgenden Seite ab Minute 48:09 anhören: Radio Fritz ‚Trackback‘.

Vielen lieben Dank an Jonte für die Gastfreundschaft und das Interview. Es war mir eine sehr große Freude, bei euch gewesen zu sein.

Alle Bilder könnt ihr zur Vergrößerung anklicken. …und weil es im Studio mucksmäuschenstill sein muss, konnten die Fotos nur aus einiger Entfernung durch das Fenster gemacht werden. 

PS: Die beiden Blogs, die ich in der Sendung empfohlen habe, lauten Beautycalypse, die über eine nachhaltige und ethische Lebensweise in allen Bereichen des Lebens bloggt, und Mark Maslow, der auf seiner Seite Marathonfitness rund um Fitness und eine gesunde Lebensweise bloggt und vor allem motiviert.

.

..‚Din‘ ist Gründerin von Eiswuerfel Im Schuh

20121111-082354.jpgAls Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett. Ich freue mich, mit dir auf Facebook, Twitter, Pinterest, Instagram und Google+ in Kontakt zu bleiben.

.

..‚Olli‘ ist Fotograf & Grafiker von Eiswuerfel Im Schuh

20121111-082354.jpgAls Fotograf & Grafiker von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit der Athletin ‚Din‘ immer auf der Suche nach der nächsten sportlichen Herausforderung und den interessantesten Bildmotiven. Außerdem kümmere ich mich darum, die hier vorgestellten und getesteten Produkte und Sportbekleidung interessant abzulichten. Neben meiner Fotografie bin ich oft selbst sportlich unterwegs. Ich sitze sehr gern im Rennradsattel oder schnüre als Alternativtraining auch schon mal hin und wieder die Laufschuhe. Schaut gern auch auf meiner Facebook-Seite vorbei, auf der ich immer wieder neue Eindrücke mit euch teile.

Als Triathletin & Autorin von Eiswuerfel Im Schuh bin ich zusammen mit meinem Sportfotografen immer auf der Suche nach der nächsten Herausforderung und neuen Bildmotiven. Als Julimädchen liebe ich die Sonne, das Meer und den Sand zwischen den Zehen, genieße aber auch die Ruhe auf meiner Yogamatte oder auf einem Surfbrett.

37 Gedanken zu “Eiswuerfel Im Schuh bei Radio Fritz im Interview

  1. Toll! Und es war sehr schön von dir nicht nur zu lesen, sondern dich auch einmal hören zu dürfen!
    Sehr sympathisch! Auch deine Ausführungen. Und dass lächeln bei dir dazu gehört weiß ich nicht nur seit du dies jetzt im Interview angesprochen hast. Aber jetzt kenne ich das Rezept dazu!
    Alles Gute – Reinhard

    • Hallo Reinhard,

      vielen Dankt für die lieben Worte. Ich freue mich, dass es dir gefallen hat!

      Ich hatte vor Jahren davon mal etwas gelesen, aber in einem anderen Zusammenhang. Ich dachte, dass es doch auch sicher bei uns selbst und vielleicht sogar beim Sport klappen könnte. Zum Glück hat es das. So hat man immer etwas, ähnlich einem Mantra, was in der Not schnell helfen kann.

  2. Sehr sympathisches Interview und mediale Aufmerksamkeit, die Du Dir persönlich und auch durch Deinen wahnsinnig informativen Blog echt verdient hast.

    • Ich freue mich sehr, dass dir das Interview gefallen hat und dass du mein Blog so informativ findest. Bald schon gibt es einige Tipps, wie man harte Trainingseinheiten wie Intervalle ganz gut überstehen kann. Vielleicht ja auch ein interessantes Thema für dich.

  3. Hallo Nadin,

    tolles Interview :). Macht dich echt total symphatisch. Seit ein paar Wochen verfolge ich hier deinen Blog und es macht echt Spaß deine Artikel zu lesen. Deine Berichte über deine Wettkämpfe sind spitzenmäßig. Ich fiebere da immer total mit :).
    Man merkt, dass du dir hier sehr viel Mühe gibst.

    Vielleicht läufst du ja mal in Nürnberg oder bist bei dem Roth Triathlon dabei :).

    Könntest du mal die Adresse von dem Blog, den du empfohlen hast, posten? Hab den leider nicht verstanden.

    Viele Grüße
    Daniela

    • Libe Daniela,

      vielen lieben Dank für die lieben Worte und danke auch für dein Feedback. Ich habe beide Blogs in einem PS unten am Ende des Beitrag nachträglich erwähnt. Es handelt sich um Beautycalypse und und Marathon Fitness.

      Ich freue mich, dass du bei meinen Berichten mitfiebern kannst. Vielleicht schaffe ich es mal wieder nach Nürnberg. Mein letzter Besuch ist schon einige Jahre her, aber die Zeit dort war sehr schön.

      Viele Grüße,
      Din

  4. Toll, dass du dabei warst und sogar live im Studio warst! 🙂 Lustigerweise war ich genau einen Tag vor dir in Babelsberg, aber leider konnte ich zum Radio-Interview nicht dort sein. Und ja – du bist eine tolle Motivation, auch wenn ich eher still mitlese und nie zum Kommentieren komme! 🙂

    • Hallo Hannah, ach schade, das hätte dann ja fast für ein Treffen gereicht. Das nächste Mal schreibe mich doch einfach an. Dein Interview fand ich auch große Klasse. Das mit der Rosine geht mir nun ganz oft durch den Kopf. Vor allem genau dann, wenn es mal wieder sehr hektisch zugeht. Eine schöne Idee. Ansonsten ist meine Entspannungsübung immer an einen ganz besonderen Moment eines Urlaubs denken, die Wellen des Ozeans rauschen hören und passend dazu atmen.

  5. Wo fange ich jetzt nur an? Ich bin nämlich noch ganz konfus vom langen Tag 😀

    Also zur Sache: HAMMER. Das Interview lief wie am Schnürchen, der Moderator war toll, da kann ich Dich nur dazu beglückwünschen, dass Du Deinen Klasseblog einem so großen Publikum hast präsentieren können. Immer schön, neue Leserinnen und Leser zu finden!
    Und ein Extradankeschön für die BC-Love 🙂 Der Hach-Moment der Woche. Ach was, des Monats! Danke schön!

    • Da hatten wir wohl eine etwas schräge Woche. Hier läuft ohne Matcha am Morgen auch derzeit gar nichts.

      Ganz vielen lieben Dank und natürlich war es mir eine große Freude, deine Seite mit vorzustellen.

  6. Oh wie schön! Eine Stimme zu Deinen Bildern und Geschichten… das ist ja toll. Danke, dass Du das verlinkt hast.
    Ein sehr sympathisches Interview, toll, dass sie Dich eingeladen haben. Das finde ich eine tolle Idee!

    • Hallo Claudi,

      ich freue ich mich auch immer und finde es auch sehr spannend, ein Gesicht ode eine Stimme zu einer Seite zu kennen. Freut mich, dass es dir gefallen hat. Ganz vielen lieben Dank!
      Liebe Grüße,
      Din

    • Hallo Vera,

      danke schön. Das würde mich sehr freuen. Es gäbe natürlich noch so viel sagen, aber das können die Leser ja hier alles nachlesen.

      Viele Grüße ins schöne Wien!
      Din

  7. Hallo Din,

    wirklich ein tolles Erlebnis! Kann mir das Interview gerade nicht anhören, aber das wird daheim sofort nachgeholt – bin jedenfalls gespannt. Auf den Fotos wirkst du ja total entspannt, wie ein Profi 🙂

    Kleiner Tipp fürs nächste Mal: Radiointerviews bei Möglichkeit nicht übers Telefon führen, die Qualität ist bei Weitem nicht so gut wie mit professionellen Aufnahmegeräten. Zumindest wurde mir das vor ein paar Jahren eingebläut 😉

    Liebe Grüße,
    Markus

    • Hallo Markus,

      vielen lieben Dank für den Tipp. Dann werde ich wohl in Zukunft immer zu einem Sender fahren müssen, wenn ich noch einmal die Gelegenheit dazu haben sollte… Aber ja, das meinte das Team auch zu mir und wie gesagt, es war in der Tat ein interessantes Erlebnis, das sich gelohnt hat. Ich hoffe, dass dir das Interview gefallen hat.

      Viele Grüße,
      Din

      • Also im Vergleich zu den anderen Stimmen im Podcast warst du super und klar zu verstehen 😉 Fand das Interview wirklich toll, war interessant dich so locker erzählen zu hören. Reinhard hat’s schon ganz richtig gesagt – sehr sympathisch 🙂

  8. Tolles Interview und wunderbar mit Fotos illustriert. 🙂

    Für mich heißt’s morgen auch „Saturday Night Live“ – ich freue mich auf die neue Erfahrung.

    Danke für die Nominierung, Din!

    • Hallo Mark, das freut mich sehr für dich! Ich bin super gespannt und werde am späten Abend den Podcast anhören. Leider bin ich nämlich zu diesem Zeitpunkt unterwegs. Viel Spaß dabei.

Schreibe einen Kommentar

%d Bloggern gefällt das: